Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 1/2021
Öffentliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Öffentliche Bekanntmachung zur Änderung der Satzung über die Erhebung eines Tourismusbeitrages in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler (Tourismusbeitragssatzung, TBS) vom 22.12.2020

Aufgrund des § 24 der Gemeindeordnung (GemO) in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Gesetz vom 26.06.2020 (GVBl. S. 297), und der §§ 2 und 12 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) vom 20.06.1995 (GVBl. S. 175), zuletzt geändert durch Gesetz vom 05.05.2020 (GVBl. S.158), hat der Stadtrat der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler in seiner Sitzung am 21.12.2020 die folgende Satzung beschlossen:

Artikel 1

Änderungen

Die Satzung über die Erhebung eines Tourismusbeitrages in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler (Tourismusbeitragssatzung, TBS) vom 31.10.2012, zuletzt geändert durch Satzung vom 18.12.2019, wird wie folgt geändert:

1. § 3 Abs. 4 wird wie folgt geändert:

„Die Worte „Spalte 3“ werden durch die Worte „Spalte 5“ ersetzt.“

2. Hinter § 3 wird § 3a wie folgt eingefügt:

„§ 3a Sonder-Maßstab wegen Corona-Krise

(1) Für die Erhebungsjahre 2020 und 2021 wird der Messbetrag für den besonderen wirtschaftlichen Vorteil im Sinne des § 3 Abs. 1 dieser Satzung abweichend bestimmt durch die folgenden Absätze.

(2) Für die Maßstabskomponente Umsatz gilt § 3 Abs. 2 dieser Satzung mit der abweichenden Maßgabe, dass anstelle des im vergangenen Jahr erzielten Umsatzes der im Erhebungsjahr selbst erzielte Umsatz die Bemessungsgrundlage bildet.

(3) Für die Maßstabskomponente Vorteilssatz gilt § 3 Abs. 3 dieser Satzung mit der Maßgabe, dass die Vorteilssätze in der Anlage zu dieser Satzung (Spalte 3 für das Erhebungsjahr 2020, Spalte 4 für das Erhebungsjahr 2021) vor Ablauf des Erhebungsjahres vorläufig und nach Ablauf des Erhebungsjahres endgültig bestimmt werden.

(4) Für die Maßstabskomponente Gewinnsatz (Spalte 5) gilt Absatz 3 entsprechend § 3 Abs. 4 dieser Satzung.

(5) Für die Beitragsfestsetzung gilt § 6 Abs. 3a.“

3. In § 6 wird hinter Absatz 3 der Absatz 3a wie folgt eingefügt:

„(3a) Die Beitragsfestsetzung für die Erhebungsjahre 2020 und 2021 kann im Hinblick auf den Beitragsmaßstab (§ 3a i.V.m. § 3 dieser Satzung) vorläufig (i.S.v. § 165 Abs. 1 Satz 1 Abgabenordnung) erfolgen, bis die Anlage zur Tourismusbeitragssatzung nachträglich mittels Änderungssatzung mit gesondert für 2020 und 2021 ermittelten

Vorteils- und Gewinnsätzen versehen worden ist. Für das Erhebungsjahr 2021 ist die Vorausleistung auf der Grundlage des voraussichtlichen Umsatzes zu ermitteln (Abs. 2 Satz 3); dieser kann von der Stadtverwaltung anhand der vor dem Erhebungsjahr 2020

im Einzelfall erzielten Umsätze geschätzt werden.“

4. Die Anlage zur Tourismusbeitragssatzung erhält folgende Fassung:

„Anlage zur Tourismusbeitragssatzung

BA-Nr.

Betriebsart:

Vorteilssatz (§ 3 Abs.3):

bis einschl. 2019

Vorteilssatz

(§3a Abs.3)

für 2020:

Vorteilssatz

(§3a Abs.3)

für 2021:

Gewinnsatz (§ 3 Abs.4):

A.

Unterkunft:

A01

Hotel, Gasthof, Pension mit Halb- u. Vollpension, außer Gaststättenbetrieb ( unten B.)

90%

90%

90%

8,5%

A02

Hotel garni, Pension (auch Privatpension) mit Frühstück

90%

90%

90%

10,5%

A03

Vermietung von Ferienwohnungen/-appartements/-häusern, Privatzimmern ohne Frühstück

100%

100%

100%

19,0%

A04

Jugendherberge, -gästehaus, Fremdenheim (ggf. mit Tagungsstätte)

95%

95%

95%

3,0%

A05

Campingplatz

100%

100%

100%

14,7%

A06

Klinikbetrieb, soweit nicht im Landeskrankenhausplan aufgeführt (ohne ausgangsverhinderte Patienten)

100%

100%

100%

1,0%

A07

sonstige Gewährung von Unterkünften an Übernachtungsgäste

100%

100%

100%

9,4%

B.

Gastronomie:

B01a

Restaurant, Speisegaststätte (auch Pizzerien; einschließl. eingegliederter sonstiger Gastronomie-Betriebsarten)

50%

35%

35%

9,5%

B01b

Restaurantleistungen (außer Frühstück) für im Haus beherbergte Hotel-/Gasthof-/Pensionsgäste

90%

63%

63%

9,5%

B02

Café, Eisdiele, Bistro

60%

42%

42%

9,1%

B03

Imbissbetrieb (auch Pizza-, Döner-, Waffel-, Crèpes-Verkauf etc.)

40%

28%

28%

12,0%

B04

Schankwirtschaft

50%

35%

35%

11,1%

B05

Straußwirtschaft, sonstige saisonal bewirtschaftete Gastronomie (z.B. "Hütte")

60%

42%

42%

16,6%

B06

Tanzlokal, Diskothek, Bar, Vergnügungslokal

60%

42%

42%

6,5%

B07

Schnellrestaurant

20%

14%

14%

4,6%

B08

sonstige Gastronomie-Betriebsarten (z.B. Kiosk-Ausschank, mobiler Ausschank bei Festen u. sonst. öffentl. Veranstaltungen)

50%

35%

35%

9,9%

C.

Einzelhandel mit überwiegend direktem Kontakt zu Touristen:

CA.

Schwerpunkt Nahrungs- u. Genussmittel:

CA01

Bäckerei, Backwarenhandel, Konditorei (außer Café B.), einschließl. bäckereiübl. Nahrungs- u. Genussmittel sowie Stehcafé (bei Sitzgelegenheit: B02)

6%

4%

4%

6,7%

CA02

Fleischerei, Eh. m. Fleisch, Geflügel, Eier, Wurstwaren, Fisch, einschl. Verkauf zum Verzehr an Ort u. Stelle (bei Sitzgelegenheit: B03)

5%

4%

4%

5,5%

CA03

Obst, Gemüse, Südfrüchte, Kartoffeln

4%

3%

3%

6,0%

CA04

Reformwaren, Bio-, Naturkost, Feinkost, Spezialitäten

6%

4%

4%

6,0%

CA05

Süßwaren, Tee, Kaffee, Spirituosen, auch Wein u. Weinprodukte u. Geschenkartikel im Nebensortiment

9%

6%

6%

5,8%

CA06

Tabakwaren, Zeitschriften

3%

2%

2%

3,0%

CA07

Waren verschied. Art, Betriebsstätten-Umsatz bis 1.000.000 €

3%

2%

2%

4,0%

CA08

Waren verschied. Art, Betriebsstätten-Umsatz über 1.000.000 € (=Verbrauchermärkte)

3%

2%

2%

2,3%

CA09

Waren verschiedener Art im Kioskbetrieb (Lebensmittelkiosk, Trinkhalle)

6%

4%

4%

6,0%

CA10

Wein-/ Weinprodukte-Einzelhandel, einschließl. Nebensortiment: regionaltypische Nahrungs- u. Genussmittelspezialitäten, Spirituosen u. Getränke; Winzergenossenschaft

6%

4%

4%

4,0%

CA11

Wein- u. Weinprodukte, Direktverkauf an Verbraucher aus Eigenproduktion (außer Straußwirtschaft B05)

15%

11%

11%

9,2%

CA12

Sonstige Arten des Einzelhandels mit Schwerpunkt

Nahrungs-/Genussmittel

4%

3%

3%

5,6%

CB.

sonstige Waren:

CB01

Apotheke

4%

3%

3%

5,0%

CB02

Bekleidung, Schuhe, Lederwaren, Modewaren, Bekleidungsaccessoires

30%

21%

21%

5,5%

CB03

Bücher, Schreib- u. Papierwaren, Ansichtskarten, Zeitschriften etc.

20%

14%

14%

4,5%

CB04

Drogerie, Parfümerie (außer "Drogeriemarkt" CB15)

15%

11%

11%

4,5%

CB05

Fahrräder und Zubehör, einschließl. Reparatur

7%

5%

5%

6,5%

CB06

Geschenkartikel, kunstgewerbl. Erzeugnisse, Porzellan-, Keramik-, Glaswaren, Souvenirs

50%

35%

35%

7,0%

CB07

Kfz-Betriebsstoffe (Kraft- u. Schmierstoffe; als Vertrieb eigener Waren)

9%

6%

6%

2,5%

CB08

Kfz-Betriebsstoffe-Vertriebsagentur (Agenturtankstelle), einschließl. Wartungsdienst, Shop und Waschanlage

9%

6%

6%

4,0%

CB09

Kunstgegenstände, Antiquitäten

55%

39%

39%

7,9%

CB10

Optiker (nicht: Hörgeräteakustik unten CB17)

7%

5%

5%

11,5%

CB11

Schmuck, Uhren

35%

25%

25%

9,0%

CB12

Sport- u. Spielwaren, Bastelbedarf, Hobbyartikel; Campingbedarf; Fotoartikel

14%

10%

10%

4,7%

CB13

Telekomm.-Artikel, Elektronik-Kleingeräte

13%

9%

9%

7,5%

CB14

Waren verschiedener Art, Schwerpunkt Nicht-Nahrungsmittel (auch sog. Drogeriemärkte etc.), Umsatz bis 1 Mio. €

22%

15%

15%

6,1%

CB15

Waren verschiedener Art, Schwerpunkt Nicht-Nahrungsmittel (auch sog. Drogeriemärkte etc.), Umsatz über 1 Mio. €

18%

13%

13%

3,6%

CB16

Waren verschiedener Art, Schwerpunkt Nicht-Nahrungsmittel, im Kioskbetrieb

13%

9%

9%

6,1%

CB17

sonstiges Warenangebot mit direktem Geschäftskontakt zu Touristen (z.B. Hörgeräte, Kurzwaren, Musikalien, Gebrauchtwaren, Sonderposten etc.)

6%

4%

4%

6,0%

D.

Freizeit-/Unterhaltungsdienstleistungen:

D01

Ausflugsfahrten m. Landfahrzeugen aller Art

75%

53%

53%

19,0%

D02

Flugplatzbetrieb (f. Sportflugzeuge), incl. Flugtraining, Rundflüge für Passagiere etc.

13%

9%

9%

5,0%

D03

Fremden-, Wanderführung, Besichtigungsleitung

90%

63%

63%

44,1%

D04

Kinobetrieb

16%

11%

11%

4,8%

D05a

Schwimmbad (außer: Gastronomie oben Gruppe B)

25%

18%

18%

1,0%

D05b

Wellness-/Kurbad, einschl. Nebenanlagen wie z.B. Sauna, Solarium etc. (außer: Gastronomie oben Gruppe B)

80%

56%

56%

1,0%

D06

Spielautomatenbetrieb

18%

13%

13%

10,0%

D07

Spielbank, -casino

95%

67%

67%

6,0%

D08

Sportgerätevermietung, Fahrradverleih

90%

63%

63%

21,9%

D09

Sporttraining, -kurse (z.B. Golf, Biking-, Walking, Reiten usw.)

75%

53%

53%

17,2%

D10

Sport- und Spieleinrichtungen/-anlagen (z.B. Tennis- Golfplätze, Kletter-/Hochseilgarten, Minigolf, Trampolin etc.)

75%

53%

53%

3,9%

D11

Stadtrundfahrten mit Sonderfahrzeugen

95%

67%

67%

8,0%

D12

Videothek

8%

6%

6%

5,9%

D13

Museum, Ausstellung

90%

63%

63%

1,0%

D14

sonstige Freizeit-/Unterhaltungsdienstleistungen mit direktem Geschäftskontakt zu Touristen

75%

53%

53%

12,5%

E.

sonstige Dienstleistungen mit direktem Kontakt zu Touristen:

EA

Gesundheitswesen u. Körperpflege:

EA01a

Arztpraxis, Allgemeinmedizin und hausärztliche

innere Medizin

2%

1%

1%

28,3%

EA01b

Arztpraxis, kur-/badeärztliche Tätigkeit

90%

63%

63%

28,3%

EA02

Arztpraxis, sonstige Fachärzte (außer med.dent.),

Heil-, Naturheilpraxis

1%

1%

1%

27,1%

EA03

Friseurbetrieb

17%

12%

12%

13,5%

EA04a

Kosmetikbehandlung, Schönheitspflege, Massagen, Bäder, Inhalation, Wellnessdienstleistungen;

einschließl. Handel mit entsprechenden Waren

9%

6%

6%

19,0%

EA04b

Nageldesign, Fußpflege einschließl. Handel mit

entsprechenden Waren

3%

2%

2%

19,0%

EA05

Sauna, Solarium

18%

13%

13%

6,0%

EA06

Tierarztpraxis

1%

1%

1%

17,8%

EA07

Zahnarztpraxis

1%

1%

1%

18,2%

EA08

Krankenhausambulanz

4%

3%

3%

1,0%

EA09

sonstige Dienstleistungen für Gesundheit und Körperpflege (z.B. Ernährungs-, Lebensberatung, Begleitdienste usw.)

7%

5%

5%

12,6%

EB.

sonstige Dienstleistungen mit unmittelb. Vorteil:

EB01

Bahn-Vertriebs- u. -Kundenservice-Stelle

9%

6%

6%

2,1%

EB02

Bergungs-, Pannenhilfe-, Abschleppdienst für Kfz

13%

9%

9%

12,5%

EB03

Parkraumbewirtschaftung

25%

18%

18%

8,2%

EB04

Postagentur, Postvertriebsstelle

5%

4%

4%

9,7%

EB05

Reisebüro

4%

3%

3%

8,9%

EB06a

Personenbeförderung mit Taxi oder Mietwagen

30%

21%

21%

19,3%

EB06b

Personenbeförderung mit Omnibus-Linienverkehr

5%

4%

4%

6,5%

EB07

sonstige Dienstleistungen mit direktem Geschäftskontakt zu Touristen (z.B. Internet-Café, Kfz-Waschanlage außerhalb von Tankstellen CB08)

7%

5%

5%

8,7%

F.

Zulieferung iwS. (= Leistungsangebot für betrieblichen Bedarf von Unternehmen der Gruppen A-E):

FA.

Waren, Stoffe, Infrastruktur:

FA01

Abfallbeseitigung, Containerdienst

13%

9%

9%

8,4%

FA02

Bau- und Heimwerkerbedarf (Anstrichmittel, Bodenbeläge, Tapeten, Gartengeräte, Installations- u. Elektroartikel sowie baumarktübl. Nebensortiment - Baumärkte)

8%

6%

6%

2,0%

FA03

Blumen-/Pflanzen-/Saatgut-Handel

13%

9%

9%

8,0%

FA04

Brennstoffhandel (Groß- u. Einzelh., auch Brennholz)

5%

4%

4%

3,0%

FA05

Bürotechnik-/-möbel-, EDV-/IT-Geräte-, Hard- u. Software-Handel

6%

4%

4%

7,0%

FA06

Catering, Partyservice

13%

9%

9%

9,3%

FA07

Druckerei, Verlag, Grafikstudio

10%

7%

7%

6,9%

FA08

Elektro-Haushalts-, Unterhaltungselektronik-Großgeräte (Kleingeräte nur als Nebensortiment, vgl. CB13)

1%

1%

1%

4,8%

FA09

Getränkehandel (nicht Schwerpunkt Weinprodukte; nicht reiner Großhandel)

13%

9%

9%

4,0%

FA10

Großhandel mit Waren der in Betriebsartengruppe C genannten Arten

28%

20%

20%

2,5%

FA11

Güterbeförderung (außer Fernverkehr), Kurier-/Postdienst

3%

2%

2%

9,7%

FA12

Handelsvermittlung der in Betriebsartengruppe C genannten Waren

28%

20%

20%

17,8%

FA13

Haushaltswaren (Glas-, Porzellan-, Kunststoff- u. Metallwaren)

8%

6%

6%

4,0%

FA14

Kfz-/-Zubehör-Handel

4%

3%

3%

4,0%

FA15

Kfz-Reparaturwerkstatt (auch: -Lackiererei, -Polsterei, -Sattlerei), Kfz-Wartungs-/Pflegedienst (außer in Tankstellen CB08); Kfz-Vermietung

4%

3%

3%

9,0%

FA16

Möbel, Küchen, Teppiche, Leuchten, sonst. Wohneinrichtungsbedarf (Groß- und Einzelhandel)

1%

1%

1%

4,0%

FA17

Orthopädie-, Sanitätswaren, medizinische Hilfsmittel (Groß- u. Einzelhandel)

2%

1%

1%

7,3%

FA18

Telekommunikationsunternehmen

13%

9%

9%

2,5%

FA19-

FA21

Vermietung/Verpachtung oder sonstige entgeltliche Gebrauchsüberlassung betrieblich genutzter Immobilien an unmittelbar bevorteilte Betriebe (obiger

Gruppen A-E)

nach Vor-

teilssatz

des nutzen-

den Betriebes

nach Vor-

teilssatz

des nutzen-

den Betriebes

nach Vor-

teilssatz

des nutzen-

den Betriebes

24,8%

FA22

Versorgungsunternehmen, Energie-, Wasser-

13%

9%

9%

0,9%

FA23

Sonstiges Waren- bzw. Lieferangebot an örtliche

Unternehmen für Bedarf von Touristen

(z.B. sonstige Großhandelsbetriebe, Schlüsseldienst usw.)

9%

6%

6%

7,4%

FB.

Bauwirtschaft:

FB01

Architektur-, Bauingenieur-, Baustatik-, Vermessungsbüro

4%

3%

3%

26,1%

FB02

Bauträgerschaft an Immobilien im Stadtgebiet; gewerblicher Grundstückshandel

8%

6%

6%

6,0%

FB03

Bauunternehmen

4%

3%

3%

9,7%

FB04

Dachdeckerei

2%

1%

1%

7,5%

FB05

Elektroinstallation

3%

2%

2%

9,7%

FB06

Fliesen-, Fußboden-, Parkettlegerei

4%

3%

3%

15,3%

FB07

Garten-/Landschaftsbau

6%

4%

4%

9,3%

FB08

Klempnerei, Heizungs-/Gas-/Wasser-, Lüftungsinstallation, auch Gastronomietechnik

4%

3%

3%

9,0%

FB09

Malerbetrieb, Lackiererei

6%

4%

4%

14,3%

FB10

Raumausstattung

5%

4%

4%

11,5%

FB11

Schreinerei, Tischlerei

3%

2%

2%

10,3%

FB12

Stuckateur, Gipserei, Verputzerei

4%

3%

3%

12,7%

FB13

Zimmerei, Holzbau, Innenausbau

4%

3%

3%

8,3%

FB14

sonstige Betriebsarten der Bauwirtschaft (z.B. Abbrucharbeiten, Fensterbau, Gebäudeabdichtung/-trocknung, Glasergewerbe, Gerüstbau/-verleih, Holz- u. Bautenschutz, Maurerarbeiten, etc.)

4%

3%

3%

10,1%

FC.

Dienstleistungen:

FC01

Buchhaltungs-, Büro-, Schreib-, Übersetzungsdienste

7%

5%

5%

17,9%

FC02

Computer-/IT-Dienstleistungen, Softwareherstellung, Webdesign, sonstige techn. Unternehmensberatung

7%

5%

5%

16,9%

FC03

Gärtnerische Dienstleistungen (überwieg. Pflege, vgl. oben FB07)

18%

13%

13%

12,9%

FC04

Gebäude-/Fensterreinigung (sofern nicht von Objektbetreuung FC08 mitumfasst)

34%

24%

24%

13,7%

FC05

Geld- u. Kreditinstitut

9%

6%

6%

6,1%

FC06

Hausmeisterdienst u. techn. Betreuung (Kleinreparaturen usw.) an Ferienwohnobjekten

100%

70%

70%

17,0%

FC07

Immobilienvermittlung (außer an wechselnde Gäste)

3%

2%

2%

19,3%

FC08

Mietvermittlung von Ferienwohnungen/

-appartements/-häusern an wechselnde Gäste, einschl. Objektverwaltung und -betreuung

100%

70%

70%

9,6%

FC09

Recht/Steuern/Wirtschaft: a) Notariat

5%

4%

4%

29,0%

FC10

Recht/Steuern/Wirtschaft: b) Rechtsanwaltskanzlei

4%

3%

3%

28,9%

FC11

Recht/Steuern/Wirtschaft: c) Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, kfm. Unternehmensberatung

7%

5%

5%

19,9%

FC12

Veranstaltungsservice, Künstler-Vermittlung, Vermietung von Event-Technik

27%

19%

19%

15,4%

FC13

Versicherungs-, Bauspar-, Finanzierungsvermittlung

1%

1%

1%

33,0%

FC14

Wäscherei mit Jahresumsatz bis 600 T€, Reinigung, Heißmangel, Waschsalon etc.

18%

13%

13%

8,0%

FC15

Wäscherei mit Jahresumsatz über 600 T€

65%

46%

46%

4,2%

FC16

Werbung (Gestaltung, Vermittlung, Vertrieb), auch Werbefotografie; Grafik-Design

10%

7%

7%

15,4%

FC17

Schornsteinreinigung/-wartung

8%

6%

6%

22,7%

FC18

sonstiges Dienstleistungsangebot an örtliche Unternehmen für Bedarf von Touristen (z.B. Taxiruf-zentrale, selbstständige Köche, Küchenhilfe, Zimmerservice, Musiker, Tontechniker etc.)

13%

9%

9%

18,3%“

Artikel 2

Inkrafttreten

Diese Satzung tritt ab 01.01.2021 in Kraft.

Ausgefertigt:

Bad Neuenahr-Ahrweiler, den 22.12.2020

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler

Guido Orthen

Bürgermeister

Hinweis für die vorstehende Satzung:

Es wird darauf hingewiesen, dass nach § 24 Abs. 6 der Gemeindeordnung (GemO) eine Satzung, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der GemO oder aufgrund der GemO zustande gekommen ist, ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen gilt.

Dies gilt nicht, wenn

  1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder

  2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Stadtverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.

Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.

Bad Neuenahr-Ahrweiler, den 22.12.2020

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler

Guido Orthen

Bürgermeister