Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 1/2021
Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Christmas-Dinner on Tour:

Darf’s etwas mehr sein? Elke Kühl verteilt die Portionen für die Senioren und freut sich auf das Festmenü.

Auf das Klingeln von (v.l.) Koch David Krämer und Richard Gies, Geschäftsstellenleiter der OVB, haben die sieben Bewohner der WG sehnlichst am gedeckten Tisch gewartet.

Wolfgang Schröck übergibt Rita Holzem von der Senioren WG die Umschläge mit den Lebensmittelgutscheinen im Wert von 40 Euro und je 20 Euro in bar für die sieben dort lebenden Senioren.

Festtagsmenü an Bedürftige verteilt

AHRWEILER. Dezember 2020. In den beiden Jahren zuvor hatte die OVB Direktion Wolfgang Schröck gemeinsam mit Geschäftsstellenleiter Richard Gies und David Krämer zu Weihnachten bedürftige Menschen im Haus Kerit beköstigt und beschenkt. Beide Feiern sind den drei Freunden in schönster Erinnerung geblieben, und so möchte man auch in diesem Jahr die inzwischen vertrauten Gesichter der Bedürftigen zum Strahlen bringen. Allen Widrigkeiten durch COVID-19 zum Trotz ließ man sich etwas ganz Besonderes einfallen, konnte doch das Weihnachtsessen in geselliger Runde nicht stattfinden. Bereit, die neue Herausforderung anzunehmen, musste alles umorganisiert werden. Trotz Ruhestand war Marion Eisler auch in diesem Jahr im Vorbereitungsteam wieder mit von der Partie. Unter dem Motto „Wenn unsere Gäste in diesem Jahr nicht zu uns kommen können, dann müssen wir eben zu ihnen kommen“, legte das Team los: Am 29. Dezember zauberte Koch David Krämer im Familienbetrieb „Weinhaus Bunte Kuh“ zusammen mit dem Küchenteam des Restaurants wieder ein tolles Festtagsmenü. Schröck, Gies und Krämer ließen es sich nicht nehmen, die leckere Mahlzeit – bestehend aus Rinderbraten, Spätzle, Rotkohl und Trüffelmousse zum Dessert – den Bewohnern des Seniorenheims Walporzheim sowie zahlreichen weiteren Bedürftigen zu überbringen. Corona-bedingt erfolgte die Essensübergabe an im Freien gelegenen Ausgabepunkten, verbunden mit guten Wünschen zum neuen Jahr.

Das OVB Hilfswerk zeigte sich von dem diesjährigen außergewöhnlichen „Family and Friends-Engagement“ von Bezirksdirektor Wolfgang Schröck und Geschäftsstellenleiter Richard Gies wieder begeistert und spendete für die teilnehmenden Bedürftigen 3.000 Euro. So konnte jedem – wie auch in den vergangenen Jahren – neben einem leckeren Menü zusätzlich ein Umschlag übergeben werden, der Lebensmittelgutscheine im Wert von 40 Euro und einen 20-Euro-Schein enthielt.