Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 2/2022
Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jahresabschlusstag der Freiwilligen Feuerwehr

Ehrungen und Glückwünsche bei der Freiwilligen Feuerwehr Heimersheim

HEIMERSHEIM. Nachdem der Jahresabschlusstag 2020 wegen der Pandemie ausfallen musste, hatte Löschzugführer Hans Peter Blumenberg in diesem Jahr wieder eingeladen.

Im von der Flut stark betroffen Feuerwehrhaus am Flachsmarkt konnte Blumenberg neben einer Vielzahl von aktiven Feuerwehrangehörigen auch wieder einige Alterskameraden begrüßen.

Bürgermeister Guido Orthen, der 1. Beigeordnete Peter Diewald, Ortsvorsteher Willi Schneider und Wehrleiter Marcus Mandt ließen es sich nicht nehmen, die Kameraden zu besuchen.

Blumenberg ließ in seiner Ansprache die beiden letzten, sehr aufreibenden und anspruchsvollen Jahre Revue passieren. Erst erschwerte den Kameraden und Kameradinnen das Coronavirus die Feuerwehrarbeit enorm. Sämtliche Veranstaltungen, darunter Übungen, Lehrgänge, Kameradschaftsabend und Ausflüge, fielen aus. Die Einsatzzahl stieg unterdessen an und das Arbeiten unter den Schutzmaßnahmen war für niemanden einfach.

Dann brachte die Flut unermessliches Leid über das Ahrtal. Auch Heimersheim wurde schwer getroffen. Neben den wochenlangen, kräftezehrenden Einsätzen zum Wohle der Bevölkerung war auch eine große Zahl Kameraden und Kameradinnen selbst betroffen.

Erst im Frühjahr hatte die Feuerwehr Heimersheim stolz ihr neues Feuerwehrhaus am Flachsmarkt bezogen, das von der Flut ebenfalls im gesamten Untergeschoss zerstört wurde. Lediglich die Feuerwehrfahne konnten die Feuerwehrkameraden retten. Nur ihrem umsichtigen Handeln ist es zu verdanken, dass die Mannschaft und alle Fahrzeuge rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden konnten.

Bürgermeister Guido Orthen und Wehrleiter Marcus Mandt richteten anschließend einige Worte an die Anwesenden. Auch sie ließen die prägenden Wochen und Monate Revue passieren und dankten den Feuerwehrangehörigen für ihren unermüdlichen Einsatz.

Im Anschluss wurden zahlreiche Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen. Unter anderem erhielten zwei Kameraden und eine Kameradin die Ehrung für zehn Jahre aktive Zugehörigkeit und zwei Kameradinnen für 25 Jahre aktive Zugehörigkeit. Sechs Kameraden wurden nach Abschluss der Truppmann2-Ausbildung zum Feuerwehrmann befördert. Hans Peter Blumenberg ehrte auch einige Alterskameraden für langjährige Zugehörigkeit.

Vier Neuaufnahmen im Löschzug Heimersheim durften ebenfalls willkommen geheißen werden. Marc Heimermann, Walter Altenkirch, Jonas Koglin und David Durate Mendes begrüßte Blumenberg in den Reihen der Aktiven.

Zurzeit hat der Löschzug Heimersheim eine Mannschaftsstärke von 38 Aktiven, davon fünf Frauen. Nach der Flutkatastrophe erhielt der Löschzug zusätzlich ein LF-KatS. Drei dieser Fahrzeuge wurden vom Land Rheinland-Pfalz in Kreis Ahrweiler stationiert. Zusätzlich erhält der Löschzug aus einer Spende noch ein MTF. Somit ist der Löschzug personell und auch im Hinblick auf den Fuhrpark sehr gut aufgestellt.

Zum Schluss wünschte Löschzugführer Blumenberg allen Anwesenden weiterhin viel Kraft und Gesund in der immer noch schwierigen Zeit.