Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 28/2021
Hauptthemen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Eine Landesgartenschau für alle

Ab sofort online - die barrierefreie Internetseite zur Landesgartenschau 2023

Barrierefreie Internetseite bildet Auftakt für inklusive Großveranstaltung

BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Wenn am 14. April 2023 die fünfte rheinland-pfälzische Gartenschau in Bad Neuenahr-Ahrweiler eröffnet wird, wird es eine Landesgartenschau für alle sein. Bereits im Vorfeld wird das Thema Inklusion beim Veranstalter großgeschrieben und so sind auf der Internetseite der Landesgartenschaugesellschaft ab sofort viele Inhalte rund um die Großveranstaltung auch barrierefrei zugänglich.

Auch wenn zuvor auf der Internetseite die Kriterien für eine barrierefreie Nutzung bereits zu 90 Prozent umgesetzt wurden, so war es den Verantwortlichen wichtig, auch dem internationalen Standard gerecht zu werden und den Richtlinien für barrierefreie Webinhalte zu 100 Prozent zu entsprechen. So wurde der Internetseite dieser neue Bereich zugeordnet, zu dem man über einen Reiter auf der Startseite www.landesgartenschau-bnaw.de gelangt. Unter anderem im Hinblick auf Kontrastfähigkeit, Schriftgrößen, Struktur und Bebilderung wurden Inhalte optimiert. Auch das Thema „Leichte Sprache“ ist ein Kernpunkt des barrierefreien Zugangs zu Informationen. Wesentliche Aspekte zur Landesgartenschau 2023 sind in „Leichter Sprache“ dargestellt. Mit der beschriebenen Optimierung werden somit den unterschiedlichen Bedarfsgruppen, wie zum Beispiel Menschen mit Seh- oder Hörbeeinträchtigungen oder Personen mit geistiger Behinderung Inhalte zugänglich gemacht. Zwei Videos in Gebärdensprache laden den Betrachter dazu ein, Wissenswertes rund um die Landesgartenschau sowie das Maskottchen Ahrvin zu erfahren.

Neben dem Aspekt der Informationen im Vorfeld der Gartenschau wird die Seite in naher Zukunft auch um die Darstellung der barrierefreien Mobilität während der Veranstaltung ergänzt werden. Nutzerinnen und Nutzer erfahren dann Wissenswertes über barrierefreie Zugänge, Wegeführungen, Veranstaltungen sowie Anreisemöglichkeiten für Menschen mit Einschränkungen. In Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen wurde die beschriebene Optimierung vorgenommen und setzt ein klares Zeichen in Richtung einer Landesgartenschau für alle.

[Quelle: Pressemeldung Landesgartenschau gGmbH]