Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 29/2021
Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Eltern-Online-Talk

Judith Sartoris und Andrea Krämern stürzten sich ins "Online-Abenteuer".

Wenn aus der Not eine Tugend wird

BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Das Online-Angebot von Familienbildungsstätte und Elternschule startete am Mittwoch 12. Mai. Geboren aus Not und dem Wunsch, trotz Kontaktbeschränkungen für werdende Eltern und Eltern mit Babys und Kleinkindern da zu sein, stürzten sich Judith Sartoris und Andrea Krämer, Expertinnen rund um das Eltern-Werden und Eltern-Sein, mutig in dieses neuartige digitale Abenteuer.

Denn anders als bei vielen anderen Online-Angeboten wurde der Eltern-Online-Talk mit Absicht thematisch offengehalten. „Die Bedürfnisse und Themen der Eltern sollten im Mittelpunkt stehen“, so die Expertinnen. Außerdem boten die Talks mit Hilfe kleiner technischer Kniffe den Eltern stets die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Auf Wunsch der Teilnehmenden bot Judith Sartoris Einblick in ihr Fachgebiet „Babymassage“, während Andrea Krämer mit „Montessori mit und für Babys/Kleinkinder“ leicht umsetzbare Ideen zur alltäglichen Anregung und Förderung bot.

Zu Gast waren außerdem Jendrik Seither von der Notfallschule Mittelrhein, der über 1. Hilfe an Kindern sprach, und Andrea Motz, Elternbegleiterin der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Landkreis Ahrweiler, die über Zahngesundheit von Anfang an informierte. Das waren nur einige Themen der insgesamt sieben Talks, an denen insgesamt über 50 Eltern teilnahmen.

Gefördert wurden die Talks durch das Ministerium für Familien, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz.

Eine Tugend entsteht – nach den Sommerferien geht’s weiter

Begeistert waren die Eltern vor allem von der praktischen Seite der Online-Talks. Einfach abends schnell dabei sein, ohne Babysitter, ohne Zeitstress, ohne Autofahrt.

So wird aus der Not eine Tugend. Denn Online-Angebote für Eltern sind nicht nur besonders leicht mit Arbeit und Familienalltag zu vereinbaren, sondern auch unabhängig vom Wohnort nutzbar. So können diese auch künftig, ohne Pandemie, zu einem Gewinn für den ganzen Kreis werden. Daher planen Familienbildungsstätte und Elternschule gemeinsam die Fortsetzung nach den Sommerferien. Aktuelle Infos hierzu folgen unter www.fbs-bna.de