Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 3/2021
Amtliche Mitteilungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Corona-Impfung:

Stadt und MGH unterstützen bei Registrierung und Transport

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Menschen, die Probleme bei der Registrierung und Terminvergabe für die Corona-Impfung haben, finden ab sofort auch im Haus der Familie/ Mehrgenerationenhaus (MGH) entsprechende Beratung und Unterstützung.

Die Telefonleitungen zur zentralen Terminvergabe sind häufig überlastet und viele Menschen sind mit der alternativen Online-Registrierung überfordert. Das Team von Leiterin Marion Surrey hilft daher gerade älteren Menschen, diese Hürden bei der Registrierung zu überwinden und unterstützt bei der Terminfindung: „Wir haben bereits in Einzelfällen helfen können, wenn beispielsweise ältere Menschen keine Möglichkeit haben, sich wegen einer fehlenden eigenen Email-Adresse online zu registrieren oder Probleme haben, die gesundheitlichen Fragen bei der Terminanmeldung zu erfassen“, so Marion Surrey. „Zusammen mit unserem Team und der Unterstützung von Ehrenamtlichen und dem SeniorenNetzWerk konnten wir bislang immer helfen.“

Wenn eine telefonische Unterstützung nicht ausreicht, kann auch - nach Terminabsprache - eine unmittelbare Beratung im MGH erfolgen. Selbstverständlich findet diese Unterstützung dann unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen statt.

Transporthilfe

Auch beim Transport zum Impfzentrum in der Grafschaft kann das MGH unterstützend tätig werden. Ältere bzw. nicht mobile Bürger:innen können sich auch hier an das MGH wenden. Das Angebot der Transporthilfe richtet sich dabei insbesondere an die Menschen, die entweder nicht selbstständig, nicht mit Hilfe ihrer Angehörigen zum Impfzentrum kommen oder die sich kein Taxi leisten können Bei entsprechenden Bedarf wird auch hier um eine kurze Kontaktaufnahme mit dem MGH gebeten.

„Wir wollen in diesen Fällen mit den örtlichen Taxiunternehmen zusammenarbeiten und übernehmen bei Bedarf auch die Taxikosten“ so Bürgermeister Guido Orthen. „Von ehrenamtlichen Fahrdiensten, die zunächst auch andiskutiert wurden, haben wir aber nicht zuletzt auch aus Gründen des Gesundheitsschutzes der überwiegend älteren Ehrenamtler:innen abgesehen. Zudem können wir mit diesem Angebot auch die Taxiunternehmen unterstützen“.

Das MGH vermittelt indes keine Krankentransporte zum Impfzentrum. Bürger:innen werden gebeten, sich diesbezüglich an ihre Hausärzte zu wenden. Nach einer entsprechenden Verordnung durch den Hausarzt übernehmen die Krankenkassen diese Fahrtkosten.

Das MGH erreichen Sie telefonisch unter der Nummer 02641/9149892 oder per Email unter marion.surrey@bad-neuenahr-ahrweiler.de