Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 48/2021
Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Lions-Adventsparadies für Kinder der Kreisstadt

Spielfest auf dem Schulhof der Grundschule Bad Neuenahr

BAD NEUENAHR-AHRWEILER. GW. Mit einem farbenprächtigen Weihnachtstorbogen begrüßte der Lions Club Bad Neuenahr am vergangenen Samstag auf dem Schulhof der Grundschule Bad Neuenahr zahlreiche Kinder zum Adventsfest. Viele Lionshelfer mit roten Nikolauszipfelmützen stellten sich in den Dienst der guten Sache, die Kinder zu unterhalten, ihnen Spaß zu bereiten und ein wenig von den Strapazen der Flutschädenbeseitigung abzulenken. Der Lions Club Bad Neuenahr hatte sich ordentlich „ins Zeug gelegt“, um den Schulkindern der Bad Neuenahrer Grundschule bei herrlichem Wetter einige unbeschwerte, vorweihnachtliche Stunden auf dem Schulhof zu bescheren. Geschicklichkeit war gefragt beim fliegenden Ballschießen, eine ruhige Hand beim Holzstapeln. Deftige Hot-Dogs-Brötchen und duftende Waffeln stillten den Hunger. Zielsicherheit war beim Nikolausballwerfen gefragt. Handwerkliches Können konnte beim Lebkuchen-Knusperhaus-Basteln nicht schaden. Die Dr. Oetker-Firmengruppe hatte diese Bastelpackungen zu diesem Zweck an den Lions Club Bad Neuenahr gespendet. Auch eigene Holzanhänger für den Weihnachtsbaum sowie weihnachtliche Ansteckbuttons konnten die Kinder basteln. Das Nostalgie-Karussell hatte anfangs Startschwierigkeiten wegen Stromproblemen, war aber ein Hingucker par excellence. Zielgenauigkeit half beim Torwandschießen. Dicht umlagert war immer die Hüpfburg "Ice Winter". Kurzweilige Unterhaltung boten Kinderschminken. Malen und die Buttonmaschine. Weihnachtsplätzchenteller verführten zum Knabbern. Seinen Wunschzettel konnte man im Briefkasten des Weihnachtsmannes abgeben. Der Nikolaus auf seinem Schlittenwagen las aus dem goldenen Buch, das Gutes und weniger Gutes enthielt. Er verschenkte auch Weihnachtsmützen an die Kinder. Umringte Fotomotive waren die plüschigen Phantasietierfiguren in prächtigen Kostümen des Vereins „Freunde auf 2 Pfoten“, die sich auf dem Schulhof bewegten, mit den Kindern kuschelten und spielten. Wünsche wurden war beim Spiele- und Büchertisch erfüllt. Was den Kindern gefiel, durfte mit nach Hause genommen werden. Es war für die Schulgemeinschaft ein einmaliger Event. Alle konnten beobachten, mit welcher Freude die verschiedenen Stationen angenommen und mit welchem Vergnügen sich den Bastelarbeiten gewidmet wurde. Das ganze Konzept bot dem Lions Club in hervorragender Weise die Gelegenheit gemäß seines Mottos „We serve“, den Mädchen und Jungen der Neuenahrer Grundschule vorweihnachtliche Stunden zu schenken und Licht über die dunklen Erinnerungen an die Flutkatastrophe und die Pandemie auszustrahlen. Die Rektorin der Schule, Ursula Bell, bedankte sich herzlich für das Engagement, den persönlichen Einsatz des Lions Clubs Bad Neuenahr sowie die Finanzierung, die seitens des Lions Club Kreuztal erfolgte, die beide dieses vorweihnachtliche Schulfest mit all seinen Fassetten ermöglichten.