Titel Logo
Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ausgabe 5/2021
Amtliche Mitteilungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

OKUJA-Projektgruppe wird beim Jugend-Engagement-Wettbewerb RLP ausgezeichnet:

Annalena Di Carlo konnte die Urkunde stellvertretend für die Projektgruppe entgegennehmen

„OKUJA Nachhaltigkeitsprojekt“ wird Preisträger

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die OKUJA Projektgruppe „Mach Bad Neuenahr-Ahrweiler zu Deiner Stadt!“ ist mit ihrer Projektreihe zum Thema Nachhaltigkeit einer der Preisträger des diesjährigen Jugend-Engagement-Wettbewerb RLP.

Im Rahmen einer digitalen Preisverleihung konnte Annalena Di Carlo, stellvertretend für die Projektgruppe der OKUJA, die Auszeichnung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer entgegennehmen. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich etwas bewegen kann“, lobte die Ministerpräsidentin zu Beginn der Veranstaltung die Preisträger*innen.

Auch Bürgermeister Guido Orthen nahm an der Online-Veranstaltung teil und gratulierte der OKUJA zu diesem Erfolg: "Herzlichen Glückwunsch an die OKUJA und an alle Beteiligten. Danke für dieses tolle Engagement an Euch, an die jungen Menschen in unserem Land! Mit dieser Jugend und diesem Engagement dürfen wir "Alten" sehr zuversichtlich in die Zukunft schauen! Denn da sind viele junge Menschen, die Zukunft gestalten.“

Der Wettbewerb wird jährlich als gemeinsame Initiative von Staatskanzlei und Bertelsmann Stiftung durchgeführt und soll Jugendlichen durch unkomplizierte finanzielle Unterstützung helfen, eigene Projekte vor Ort zu realisieren.

Ausgezeichnet wurde die Projektgruppe, bestehend aus engagierten Jugendlichen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, für ihre Projektreihe zum Thema Nachhaltigkeit. Den Auftakt der Projektreihe soll eine Informationsveranstaltung zum Thema „Fast Fashion – Wie nachhaltig ist unsere Kleidung?“ machen, bei der die Jugendlichen auch ein Kleidertauschregal in den Räumlichkeiten der OKUJA aufstellen möchten. Außerdem steht nachhaltiges Kochen, ein Besuch des Reparaturtreffs im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie, sowie eine Jugendversammlung auf dem Plan.

„Das Thema Nachhaltigkeit ist aktuell sehr präsent und liegt uns Jugendlichen sehr am Herzen. Darum haben wir uns für die Projektreihe entschieden, mit der wir unterschiedliche Aspekte des Themas abbilden können“, erläutert Annalena Di Carlo die Themenwahl der Projektreihe. Die Umsetzung der einzelnen Projekte ist voraussichtliche ab April geplant, genaue Termine werden noch bekannt gegeben.

Weitere Infos:

Offene Kinder- und Jugendarbeit – OKUJA

Mittelstraße 31, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel.: 02641/3969822

E-Mail: hdjbnaw@gmx.de