Titel Logo
Südpfalz Kurier
Ausgabe 2/2021
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Amtliche Bekanntmachung

über die Einberufung einer Ersatzperson in den Stadtrat der Stadt Bad Bergzabern

Vollzug des Landesgesetz über die Wahlen zu den kommunalen Vertretungsorganen (Kommunalwahlgesetz - KWG -) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 137), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 17.12.2020 (GVBl. S. 730).

- Einberufung einer Ersatzperson in den Stadtrat der Stadt Bad Bergzabern -

Das Ratsmitglied Stefan Hitziger, Liebfrauenbergweg 3 76887 Bad Bergzabern, hat mit Schreiben vom 02. Dezember 2020 sein Ratsmandat zum 31. Dezember 2020 niedergelegt.

Nach § 45 KWG ist somit eine Ersatzperson einzuberufen.

Als Ersatzperson einberufen wurde die Bewerberin mit der höchsten Stimmenzahl unter den noch nicht berufenen Bewerbern auf dem Wahlvorschlag der Freien Wählergemeinschaft in der Stadt Bad Bergzabern e.V. (FWG).

Dies ist Frau Sabine Malysiak, Weinbergstraße 11, 76887 Bad Bergzabern.

Frau Malysiak hat mitgeteilt, dass sie das ihr zufallende Mandat nicht annimmt.

Einberufen als Ersatzperson wurde daraufhin der nächste noch nicht berufene Bewerber

auf dem Wahlvorschlag der Freien Wählergemeinschaft in der Stadt Bad Bergzabern e.V. (FWG).

Dies ist Herr

Vadim Baskal

Goethestraße 2

76887 Bad Bergzabern

Herr Baskal hat das Mandat angenommen.

Hiermit erfolgt öffentliche Bekanntmachung gemäß § 66 Abs. 3 Kommunalwahlordnung (KWO).

Bad Bergzabern, 05. Januar 2021
Hermann Augspurger, Stadtbürgermeister