Titel Logo
Südpfalz Kurier - VG Bad Bergzabern
Ausgabe 25/2022
Nachrichten aus der Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Wettbewerb in der VG Bad Bergzabern | Wer hat die älteste Heizungspumpe?

Klimaschutzmanager Henri Lotze, Bürgermeister Hermann Bohrer und Heizungstechniker Alexander Neufeld (v.l.n.r.) werben für die Aktion.

Die Verbandsgemeinde Bad Bergzabern sucht im Rahmen eines Wettbewerbs die älteste Heizungspumpe im Bad Bergzabener Land. Alle Besitzer:innen von Häusern, in denen noch eine veraltete Heizungspumpe aktiv ist, können daran teilnehmen.

Zu gewinnen gibt es eine moderne Hocheffizienzpumpe inklusive Einbau.

Stromfresser im Keller

Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten gilt es, Einsparpotenziale im Haus zu erkennen und zu nutzen. Ein wichtiger Ansatzpunkt bei der Reduzierung des eigenen Strombedarfs ist die Heizungspumpe. Heizungspumpen, auch Umwälzpumpen genannt, befördern das heiße Wasser im Haus zu den Heizkörpern bzw. Heizflächen. Ältere Modelle laufen häufig unreguliert, also auch dann, wenn nur ein geringer oder kein Heizbedarf besteht. Diese Geräte verbrauchen dabei häufig mehr Strom als beispielsweise Kühlschränke oder Gefriertruhen. Durch den Umstieg auf eine moderne Effizienzpumpe lässt sich folglich dauerhaft eine Stromeinsparung realisieren, da hier die Pumpenleistung an den Heizbedarf angepasst wird. Die Investition in eine Hocheffizienzpumpe rentiert sich in vielen Fällen schon nach wenigen Jahren. Alle Haushalte mit einer über 15 Jahre alten Heizungspumpe haben jetzt die Chance auf einen kostenlosen Austausch des alten Geräts durch die Firma Neufeld GmbH aus Bad Bergzabern, die den Wettbewerb als Kooperationspartner unterstützt.

Mitmachen

Teilnehmen können alle Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern in der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern. Zugelassen sind funktionstüchtige und im Betrieb befindliche elektrische Serienmodelle, die älter als 15 Jahre sind und nicht gewerblich genutzt werden. Die Heizungspumpe darf nicht bauseits im Gerät/Kessel eingesetzt sein. Entscheidend ist das Herstellungsjahr. Bei mehreren gleich alten Heizungspumpen entscheidet das Los.

Zum Nachweis des Alters ihrer Heizungspumpe reichen Sie bitte Fotos des Geräts sowie des Typenschilds ein. Anhand der Angaben auf den Typenschildern können wir das Alter beim Hersteller erfragen. Wenn vorhanden, reichen Sie bitte weitere Informationen zum Fabrikat und Typ, zur Leistung und zum Datum des Einbaus der Pumpe ein.

Alle Unterlagen sind mit dem Stichwort "Heizungspumpe" per E-Mail an klimaschutz@vgbza.de oder per Post an Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, Klimaschutzmanager, Königstraße 61, 76887 Bad Bergzabern zu senden.

Einsendeschluss ist Mittwoch, 27. Juli 2022.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Über weitere Möglichkeiten zur Energiekostensenkung informiert die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz auf ihrer Homepage. Kurzberatungen und Terminvereinbarungen zur neutralen Beratung in allen Energiethemen in Haus und Haushalt sowie zum Bauen und Modernisieren werden kostenlos unter der 0800 6075600 angeboten.

H. Lotze, Klimaschutzmanager