Titel Logo
Südpfalz Kurier
Ausgabe 28/2019
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Amtliche Mitteilungen aus der 29. Sitzung des Gemeinderates von Gleiszellen-Gleishorbach

Das Ratsgremium beriet die Satzung zur Erhebung wiederkehrender Beiträge für den Ausbau von Verkehrsanlagen (Ausbaubeitragssatzung wiederkehrende Beiträge).

Nach ausführlicher Diskussion und ergänzenden Erläuterungen der Förster stimmte der Gemeinderat auf Antrag dem neuen Forsteinrichtungs-Werk (FE-Werk) zu. Auch wurde der Neuabschluss der Vereinbarung zur Übertragung der Verwaltungsgeschäfte mit gleichzeitigem Abschluss eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrages zwischen der Ortsgemeinde und der Jagdgenossenschaft beschlossen.

Das Ratsgremium beriet den Bebauungsplan "Weißröckel"; 1. Änderung im beschleunigten Verfahren: Erweiterung des Aufstellungsbeschlusses vom 17.12.2008 und Vergabe der Planungsleistungen.

Im März 2019 erfolgte die Anerkennung der Ortsgemeinde Gleiszellen-Gleishorbach als Schwerpunktgemeinde der Dorferneuerung. Diese Anerkennung ist auf acht Jahre, beginnend ab dem Jahr 2019, befristet. Als Einstieg in die Schwerpunktförderung ist die Durchführung einer Dorfmoderation üblich. Mit dieser Maßnahme wird die Dorfgemeinschaft aktiv in den Prozess der Ortsentwicklung eingebunden.

Im nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung beschloss der Gemeinderat die Veräußerung von zwei Grundstücken.

(VG-Verwaltung)