Titel Logo
Südpfalz Kurier
Ausgabe 4/2020
Nachrichten aus der Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Südpfälzische Kunstgilde: Ausstellung „Rollen - Bilder“ von 2. bis 23. Februar

Gebrauchte Nutzmaterialien verwandelt die Künstlerin Roswitha Klas in Kunst. Zu sehen bei der Südpfälzischen Kunstgilde im Februar 2020.

Ein Werk von Engelbert Müller, das während seines Kunstschaffens in Trier entstand.

Vernissage am Sonntag, dem 2. Februar

Die erste Ausstellung in der Saison 2020 bei der Südpfälzischen Kunstgilde in Bad Bergzabern bestreiten die Künstler Roswitha Klas und Engelbert Müller mit mit ihren Exponaten, die großteils der Malerei zugeordnet werden können.

Roswitha Klas, geboren in der Fächerstadt Karlsruhe, hat schon etliche Ausstellungen, besonders in öffentlichen Institutionen, bestritten und geniest über die badischen und pfälzischen Grenzen hinaus eine große Reputation. U. a. stellte sie auf der Frankfurter Buchmesse aus. Sie arbeitet mit Materialien wie alten Stoffen, Bändern und Wolle. Ursprünglicher Abfall verwandelt sich in Kunst. Inspirationen holt sie sich von den Prosawerken der Schriftstellerin Marie-Luise Kaschnitz.

Engelbert Müller, gebürtiger Westpfälzer, lebt auf der Sickinger Höhe. Im Malprozess bildet er nicht ab, sondern transformiert in Malerei. Es geht ihm um Sinnesempfindungen, die er gekonnt zum Ausdruck bringt.

Die Vernissage wird musikalisch umrahmt von Klaus Buchner und Uwe Lehmann.

Die Eröffnung am Sonntag, dem 2. Februar, beginnt um 11 Uhr in der art-galerie am schloss, Schlossgasse 3 in Bad Bergzabern. In die Werke der Künstler führt die Kunsthistorikerin Dr. Claudia Gross ein.

Die Exponate sind in in der art-galerie am Schloss in Bad Bergzabern, Schlossgasse 3, bis 23. Februar zu besichtigen. Die Öffnungszeiten sind freitags von 16 bis 18 Uhr, sonntags von 15 Uhr bis 18 Uhr. Für Gruppen und Schulklassen sind Sondertermine möglich (Kontakt unter Tel. 06349 3262).

(lpa)