Titel Logo
Südpfalz Kurier
Ausgabe 42/2020
Bekanntmachungen anderer Behörden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Wissing verleiht Wirtschaftsmedaille an Martina Nighswonger

Ehrung

Martina Nighswonger setzt sich in herausragender Weise für die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz ein. Als Vizepräsidentin im Präsidium der IHK Pfalz sowie als erfolgreiche Unternehmerin tritt sie für die Belange der Betriebe im Land ein. Die Ausbildung junger Menschen liegt Frau Nighswonger besonders am Herzen. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat Martina Nighswonger in Mainz für ihr herausragendes Engagement für die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz mit der Wirtschaftsmedaille geehrt.

"Unsere Wirtschaft, unsere Betriebe sind das Fundament unseres Wohlstands. Ohne Persönlichkeiten wie Frau Nighswonger, die unternehmerische Verantwortung übernehmen und sich aktiv für die Wirtschaft im Land engagieren, können unsere freie Gesellschaft und unsere soziale Marktwirtschaft nicht erfolgreich funktionieren. Ihr unternehmerischer Mut und Ihr Engagement über den eigenen Betrieb hinaus stärken Rheinland-Pfalz als Wirtschaftsstandort", sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing bei der Ehrung in Mainz.

"Mit ihrem besonderen Einsatz für die Ausbildung junger Menschen gerade im ländlichen Raum beweist Frau Nighswonger unternehmerischen Weitblick. Sie schafft und sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze vor Ort und trägt dazu bei, dass sich die Region gut entwickeln kann. Das Engagement von Frau Nighswonger für die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz und für die Region im speziellen hat unbedingt Anerkennung verdient. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zur Auszeichnung mit der Wirtschaftsmedaille", so Wissing.

Martina Nighswonger setzt sich in herausragender Weise für die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz ein. Sie hat 2010 die Gechem GmbH mit Sitz in Kleinkarlbach als "Quereinsteigerin" übernommen. Zuvor war sie fast 30 Jahre in leitender Funktion im Bankwesen tätig. Als alleinige Gesellschafterin und Geschäftsführerin hat Frau Nighswonger das Unternehmen seither stark weiterentwickelt.

Heute sind bei dem vielseitig aufgestellten und innovativen Lohnfertiger, vorwiegend im Bereich Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Kfz-Chemie, rund 150 Mitarbeiter beschäftigt. Der Gechem GmbH ist der internationale Erfolg vom Standort Kleinkarlbach aus geglückt. Im kommenden Jahr steht das 160-jährige Firmenjubiläum bevor.

Martina Nighswonger ist außerdem Mitglied im Präsidium der IHK Pfalz und dort Vizepräsidentin. Bereits seit 2005 war sie als IHK-Prüferin und später in verschiedenen IHK-Arbeitsausschüssen tätig.

Die Ausbildung junger Menschen liegt Frau Nighswonger besonders am Herzen. Neben ihrer Tätigkeit als Prüferin bei der IHK hat sie den "Ausbildungsverbund Leiningerland" mit anderen Unternehmen in der Region aufgebaut.

Die Firmen Gienanth GmbH in Eisenberg, Drahtzug Stein in Altleiningen, die Pfalzwerke und die Südzucker AG haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam im Verbund die Ausbildung der Nachwuchsfachkräfte zu übernehmen. Bereits zuvor engagierte sich Frau Nighswonger im Projekt "Integrierte ländliche Entwicklung ILE" als Mitglied der Steuerungsgruppe im ILE-Leiningerland - Leuchtturmprojekt Ausbildung und Qualifizierung.

(Wirtschaftsministerium RLP)