Titel Logo
Ebsdorfergrund Nachrichten
Ausgabe 13/2018
Amtliche Mitteilungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Dorfentwicklung Wittelsberg

Dorfentwicklung Wittelsberg

Protokoll zur Sitzung des Arbeitskreises

Dorferneuerung Wittelsberg

am 13.03.2018 im GrundTreff in Wittelsberg

Tagesordnung:

TOP 1:

Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden des Arbeitskreises, Anwesenheitsliste

TOP 2:

Vorstellung des Ortsdurchgrünungsprojektes

TOP 3:

Informationen zur Erstellung eines Abschlussfilmes zur Dorferneuerung Wittelsbeg

TOP 4:

Stand der Vorbereitungen zum Abschlussfest der Dorferneuerung Wittelsberg

TOP 5:

Verschiedenes und Termine

Teilnehmer:

siehe beigefügte Teilnehmerliste

TOP 1:

Bürgermeister Andreas Schulz begrüßt als Vorsitzender des Arbeitskreises „Dorferneuerung Wittelsberg“ auch im Namen seiner Vertreter alle Bürgerinnen und Bürger von Wittelsberg sowie Herrn Winter vom Planungsbüro „cognitio“ und Herrn Kuhl vom Fachdienst Kreisentwicklung beim Landkreis Marburg-Biedenkopf.

TOP 2:

Herr Winter vom Planungsbüro cognitio stellte anhand einer Präsentation die von den Mitgliedern des Arbeitskreises festgelegten Maßnahmen der Ortsdurchgrünung vor:

1. Aufweitung des Gehweges im Bereich der Straße „Marktplatz“

Durch die Aufweitung des Gehweges wird die Straße aus Richtung Moischt etwas eingeengt und der Verkehr dadurch gebremst. Für landwirtschaftliche Fahrzeuge ist diese Straße weiterhin breit genug und kann befahren werden.

Weiterhin sollen dort auch wieder zwei Bänke aufgestellt und ein neuer Walnussbaum gepflanzt werden.

2. Platzgestaltung Eschbaumstraße

Der Boden rund um die Bäume soll aufgelockert und damit den Bäumen mehr Raum gegeben werden. Im Bereich der Straße wird der Asphalt durch Pflaster ersetzt („La Strada Herbstlaub“), um den neuen Platzcharakter zu betonen. Weiterhin soll die bestehende Bank erneuert werden.

3. Grünfläche Eschbaumstraße / Auf dem Sand

Hier soll eine Ruhemöglichkeit auch im Hinblick auf den vorbei führenden Radweg mit Bänken und einem Tisch entstehen.

Die Fläche soll befestigt (Pflaster „La Strada Herbstlaub“) und mit bodendeckenden Rosen bepflanzt werden.

4. Ortseingang von Wittelsberg aus Richtung Heskem kommend

Hier wird ein neuer Fahrbahnteiler als Mittelinsel zur Geschwindigkeitsreduzierung gebaut, der bepflanzt werden soll.

Die Anregungen der Vertreter der Landwirtschaft aus der letzten Arbeitskreissitzung wurde aufgegriffen und die Planung entsprechend geändert. Statt der ursprünglich geplanten 3 m soll der Fahrbahnteiler nunmehr in einer Breite von 2,50 m gebaut werden. Zusätzlich wird eine optische „Barriere“ zur Geschwindigkeitsreduzierung errichtet.

5. Baumpflanzung und Pflasterfläche im Einmündungsbereich der Straße zur Grundschule

Hier entstehen zwei neu gepflasterte Parkplätze sowie eine Pflanzfläche. Das bisher in einem Betonschachtring „untergebrachte“ Straßenschild wird neu im Bereich dieser Fläche aufgestellt.

6. Sanierung der Stützmauer Moischter Straße

Hier wird die bestehende Mauer beidseitig im Hinblick auf deren Standsicherheit saniert und tlw. neu verfugt.

7. Heckendurchforstung und Parkplatzerweiterung am Kirchberg

Die erforderlichen Rückschnittmaßnahmen sind bereits erfolgt (da diese aus naturschutzfachlichen Gründen bis zum 28.02. erledigt sein müssen). Es wurde angeregt, die derzeit im Bereich der Parkplatzfläche vorhandenen Pflanzzungen so zurückzunehmen, dass dadurch die Sicht verbessert wird.

TOP 3:

Bürgermeister Andreas Schulz informiert die Teilnehmer über die Erstellung eines Abschlussfilmes über die Maßnahmen der Dorferneuerung Wittelsberg, anstelle der bisher üblichen DE-Abschlussbroschüre. Hier sollen die öffentlichen Maßnahmen, sowie die Privaten dargestellt werden. Der Film wird beim Abschlussfest gezeigt.

TOP 4:

Der Ortsbeirat Wittelsberg übernimmt die Planung und Durchführung des Abschlussfestes, mit Unterstützung der Gemeinde. Das Abschlussfest der Dorferneuerung soll am Samstag, den 15.09.2018 im und rund um den GrundTreff stattfinden.

TOP 5:

Der Vorsitzende des Arbeitskreises weist auf den noch fehlenden Fußweg, auf der linken Seite Ortsausgang Wittelsberg in Richtung Rauischholzhausen hin. Dieser sollte im Rahmen der Flurbereinigung versucht werden, zu realisieren.

Der Endausbau der Straße „Große Waldwiese“ soll ab Ende des Jahres erfolgen.

Die Feuerwehr Wittelsberg möchte den Einfahrtsbereich zum Gerätehaus neu pflastern. Das Material dazu wird die Gemeinde stellen und die Pflasterarbeiten wird die Feuerwehr in Eigenleistung durchführen. Ein Ortstermin dazu findet am 29.03.2018 um 17:00 Uhr statt.

Die Baumaßnahmen für die Ortsumgehung Heskem/Mölln liegen im Zeitplan.

Die nächste Arbeitskreissitzung soll voraussichtlich vor dem DE-Absschlussfest stattfinden.

Andreas Schulz ⇔ Heike Schick

Bürgermeister ⇔ Schriftführerin