Titel Logo
Ebsdorfergrund Nachrichten
Ausgabe 13/2021
Allgemeines
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der Integrationsfachdienst ( IFD)

hilft bei Problemen im Arbeitsleben

Seit über 25 Jahren gibt es den Integrationsfachdienst für den Landkreis Marburg-Biedenkopf unter der Trägerschaft von Arbeit und Bildung e.V. in Marburg.

Der Integrationsfachdienst arbeitet im Auftrag des Integrationsamtes des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen und hat die Aufgabe, Schwerbehinderte, psychisch kranke Menschen und gesundheitlich beeinträchtigte Beschäftigte zu beraten und sie bei ihren Problemen im Arbeitsleben zu unterstützen.

Vielen schwerbehinderten Arbeitnehmer/innen im Landkreis Marburg-Biedenkopf konnte bei beruflichen Problemen und in schwierigen Lebenssituationen schon erfolgreich geholfen werden. Die Zielgruppe der gehörlosen und hörgeschädigten Menschen wird bei Problemen rund um das Arbeitsleben speziell von Frau Trampe, Integrationsfachdienst für Hörgeschädigte betreut.

Was ist, wenn die Arbeit nicht mehr so gut zu bewältigen ist wie früher, wenn man krank wird, wenn Schwierigkeiten mit Kollegen oder dem Vorgesetzten auftreten, wenn persönliche Probleme die Arbeitsleistung mindern, wenn man Angst um seinen Arbeitsplatz hat und man nicht mehr weiter weiß?

In Fällen wie diesen ist der IFD der geeignete Ansprechpartner für Sie.

Wir helfen Ihnen bei Konflikten und anderen Belastungen am Arbeitsplatz, bei der Wiederaufnahme der Arbeit nach längerer Krankheitsphase und bei anderen berufsbezogenen und persönlichen Problemen. Auch bei Fragen bezüglich des Ausscheidens aus dem Arbeitsleben geben wir Hilfestellung und Unterstützung.

Unser Ziel ist es, ihren Arbeits- und Ausbildungsplatz zu sichern oder andere zufriedenstellende Lösungen und Perspektiven mit ihnen zu finden.

Die Berufsbegleitende Beratung versteht sich als vermittelnde und ausgleichende Instanz zwischen den Betroffenen und den Betrieben sowie anderen Institutionen. Für beide Seiten sollen akzeptable und zufriedenstellende Lösungen gefunden werden.

Unser Angebot ist vielfältig und umfasst neben Information und Beratung für schwerbehinderte und psychisch kranke Menschen im Arbeitsleben auch längerfristige psychosoziale Betreuung. Dieses Beratungsangebot richtet sich auch an Arbeitgeber, Schwerbehindertenvertrauensmänner/frauen, Personal- und Betriebsräte sowie betriebliche Sozialdienste.

Wir arbeiten kostenlos und selbstverständlich vertraulich.

Information und Beratung erhalten Sie montags bis freitags in dem Zeitraum zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr und, nach Vereinbarung.

In unseren telefonischen Sprechzeiten sind wir persönlich für sie erreichbar am Dienstag zwischen 12.00 bis 13.00 Uhr und am Donnerstag zwischen 15.30 bis 17.00 Uhr.

Tel. 06421/6851310

IFD Marburg-Biedenkopf

Biegenstr. 44

35039 Marburg