Titel Logo
Ebsdorfergrund Nachrichten
Ausgabe 42/2019
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Protokoll Ortsbeiratssitzung Beltershausen-Frauenberg 04.09.2019

Anwesend vom Ortbeirat:

Ortsvorsteher Johannes Block, Konrad Block, Holger Erkel, Maximilian Kühn, Peter Alof

Der Ortsvorsteher eröffnet um 19.30 die Sitzung und stellt die Beschlussfähigkeit des Ortsbeirates fest. Gegen die Form und Frist der Einladung werden keine Einwände erhoben.

Top 1: Beratung und Beschlussfassung über die Anmeldungen des Ortsbeirates Beltershausen- Frauenberg für das Haushaltsjahr 2020.

Es gibt seitens des Ortsbeirates Beltershausen-Frauenberg keine konkreten Neuanmel-dungen für das Haushaltsjahr 2020.

Der Ortsbeirat bittet jedoch um Mitteilung ob und ggfl. wann der für 2019 geplante Einbau einer Behindertentoilette im Bürgerhaus noch in diesem Jahr erfolgen kann.

Weiterhin geht der Ortsbeirat davon aus, dass erforderliche Instandhaltungsmaßnahmen an den innerörtlichen Straßen ohnehin durchgeführt werden.

Im Zuge der Überprüfung der Helligkeit der Straßenlampe im Ortskern sollte insbesondere in der Lindenstraße der Bereich zwischen den Einmündungen „Im Steu“ und „Huteweg“ geprüft werden, da es schon einige Beschwerden über einen nicht ausgeleuchteten Abschnitt gegeben hat. Dies gilt auch für die generelle Beleuchtung der LED-Lampen im Ortskern.

Top 2: Sachstands-Mitteilung zum Antrag des Ortsvorstehers auf Änderung der derzeitigen Verkehrssituation in der Frauenbergstraße

Dem Einbau eines Überweges wurde von der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Marburg-Biedenkopf zugestimmt, um älteren und gehbehinderten Menschen wieder zu ermöglichen, zu Fuß auf dem gewohnten Weg zum Friedhof zu gelangen ohne über 100 m auf der Hauptstraße entlang der dort angebrachten Leitplanke entlang gehen zu müssen. Entsprechende Arbeiten sind bereits geplant und teilweise ausgeführt. Eine Unterbrechung der Leitplanke an der bisherigen Stelle des Überweges wird erfolgen. Darüber hinaus wird die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises auf Anordnung des Bürgermeisters entsprechende Verkehrszeichen anbringen. Das Tempo wird auf 80 km begrenzt ca. 300 m vor dem Ortsschild. Eine weitere Begrenzung auf 60 km erfolgt 100 m vor dem Ortsschild.

Top 3: Sachstands-Mitteilung über noch geplante Geschwindigkeits reduzierende Maßnahmen in der Sophie-von Brabant-Straße

1)

Die bisher am Huteweg vor der Einmündung Freiherr-vom-Stein-Straße beginnendeTempo-30-Zone wurde als Sofortmaßnahme durch das Anbringen des entsprechenden Verkehrszeichens in der Sophie-von-Brabant-Straße auch auf diese ausgedehnt, da bis dahin dort noch mit erlaubten50 km/h gefahren werden konnte.

2)

Als Ersatz für die den jetzigen Anwohnern beim Grundstückskauf in Aussicht gestellte, beim Endausbau jedoch nicht zur Ausführung gekommenen Spielstraße sind vom Bürgermeister weitere, die Geschwindigkeit des Durchgangsverkehrs einschränkende Maßnahmen in Aussicht gestellt worden. So sollen zwei stationäre Geschwindigkeits-Anzeigeanlagen aufgestellt werden und die Geschwindigkeit in der gesamten Straße auf 20 km/h reduziert werden. Entsprechende Markierungen sollen ebenso auf der Fahrbahn angebracht werden wie vier (zwei in jede Fahrtrichtung) Hinweisschilder auf „Spielende Kinder“. Bauliche Änderungen wie der Einbau von Schwellen (Berliner Kissen) sollen erst erfolgten, wenn die vorstehend aufgeführten Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg führen sollten. Ein Ortstermin mit dem Bürgermeister bzw. dem Gemeindevorstand, den Anliegern und dem Ortsbeirat hinsichtlich der Klärung von Einzelheiten (z.B. die genauen Standorte) soll zeitnah stattfinden.

Top 4: Sonstige Mitteilungen:

1)

Bei der Versteigerung der Obstbäume wurden insgesamt 112,- Euro eingenommen.

2)

Die für das laufende Haushaltsjahr beantragten und genehmigten Geschwindigkeits reduzierenden Maßnahmen im unteren Teil des Balderscheidweges sollen in Form einer gepflasterten Schwelle in der Nähe der Einmündung der Straße „Im Bruch“ erfolgen, um die bedrohliche Formen angenommene Raserei von Kindergarteneltern bzw. Besuchern des Sportgeländes und damit verbundene ständige Missachtungen der Vorfahrtregeln in diesem Bereich einzudämmen.

Top 5: Bürgerfragestunde

Die Fragen und Anregungen der zahlreichen Gäste wurden schon gemeinsam in den oben genannten Punkten diskutiert. Weitere Fragen werden nicht gestellt.

Top 6: Verschiedenes:

Es gibt bisher keine Hinweise auf die Täter, die die Bäume mutwillig zerstört haben. Eine entsprechende Berichterstattung in der Oberhessischen Presse und dem Gemeinde-Mitteilungsblatt ist erfolgt, es wurde von der Gemeinde Ebsdorfergrund eine Belohnung in Höhe von 200,- € für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des Täters führen.

Der Ortsvorsteher schließt um 20.15 Uhr die Sitzung.

Für das Protokoll

Peter Alof  — Johannes Block

Schriftführer  — Ortsvorsteher