Titel Logo
Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg
Ausgabe 12/2019
Goure
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Goure

Vorwärts kommt man nur mit einem Ziel

Ich hab‘s gewusst: Irgendwann müssen wir es wieder lernen, mit Karte und Kompass zu navigieren. Ende März wird bei den Natur-Erlebnisterminen im Lahn-Dill-Bergland dazu ein Kursus angeboten. Es ist nicht so einfach, mit einer „Generation Navi“ abseits der großen Straßen und Verkehrswege voran zu kommen. Wir machen es vielen aber auch womöglich zu bequem, habe ich mir 2007 gedacht bei der Besichtigung des Felsenwegs im Saarland. Klar, braucht der damals am besten bewertete Wanderweg prima Untergrund, lesbare Beschilderung und tolle Aussichten - einen „Vorwegweiser“ für einen abbiegenden Pfad fand ich allerdings etwas übertrieben.

Jetzt haben wir im Naturpark beim Thema Wandern dazugelernt. Es geht nicht nur darum, etwas für Touristen zu machen, sondern es geht ums Wohlergehen der Menschen hier und der Region.

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“, sagt Johann Wolfgang von Goethe. Sein Zeitgenosse Johann Gottfried Seume schreibt es drastischer: „Ich bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge... So wie man im Wagen sitzt, hat man sich sogleich einige Grade von der ursprünglichen Humanität entfernt... Fahren zeigt Ohnmacht, Gehen Kraft.“

Es ginge viel mehr, wenn man mehr ginge. Und jetzt also auch wieder mit Karte und Kompass. Ist ja auch richtig so, denn nur mit einem Ziel oder mehreren kann es auch vorwärts gehen, meint

Ihr Bürgermeister
Götz Konrad