Titel Logo
Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg
Ausgabe 20/2019
Goure
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Vom Ziel her durchdenken statt andenken

Nicht selten geht mir das warnende Wort „Rentner-Demokratie“ von Roman Herzog durch den Kopf, wenn manchmal Ruheständler bei Zukunftsfragen im Weg zu stehen scheinen. Unser früherer Bundespräsident hat in jedem Fall recht, wenn er sagt: „Wir brauchen nicht alles Bewährte über Bord zu werfen. Aber Erneuerung tut Not, schon um das Bewährte für die Zukunft zu sichern.“

Das gilt für den Seniorennachmittag wie für den Markt in Eschenburg. Wir sollten im wahren Wortsinn zielführend beraten, wie wir es aktuell zum Thema Markt machen. Es wird heute zu viel angedacht (und damit zu schnell kaputt gemacht), aber zu wenig wird wirklich durchdacht. Daher sollte man solche Arbeitsgruppen auch erst einmal arbeiten lassen und nicht schon vorher und von außen zu wissen, dass es so nicht geht.

Vom Ziel her denken? Wir lernen das eigentlich schon bei der Fahrschule, wenn wir - auch bei fehlender Markierung in der Mitte - die Spur halten sollen und wollen. Schau dorthin, wohin Dein Ziel ist - und Hirn, Herz und Hände werden folgen.

Ihr Bürgermeister
Götz Konrad