Titel Logo
Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg
Ausgabe 22/2020
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Eschenburg hilft“ mit Beispielen und Berichten

Sie brauchen Hilfe? Sie möchten helfen: Melden Sie sich per Telefon oder E-Mail. Im Rathaus können wir vermitteln. Aus Kirchen und Vereinen kommen Menschen, die helfen wollen. Ihre Anfrage vermitteln wir weiter dorthin, damit Sie an Ort und Stelle Unterstützung bekommen können. Unter der Rubrik „Eschenburg hilft“ - unter der Adresse www.eschenburg.de/hilft im Internet und hier in der Wochenzeitung zu finden wollen wir auch Berichte geben und gelungene Beispiele aufzeigen. Heute beginnen wir mit einer Neuerung am Altenheim (siehe Bericht „,C(h)orona-Konzert‘ erfreute am Altenheim“).

Auf der Internetseite www.eschenburg.de/hilft aktualisieren wir fortlaufend Informationen, die zum Thema Corona in Eschenburg bedeutsam sind. Eine „Corona-Checkliste“ geben wir Ihnen an die Hand für den Weg zurück in die Normalität. Sie dürfen wieder Veranstaltungen planen, aber wir alle - vom Ausrichter eines Kindergeburtstages bis zum Altenheimbetreiber - sind als Veranstalter in der Verantwortung: Hygiene-Konzept, Abstands-Regelung und Teilnehmer-Liste mit Namen, Adressen und Telefonnummern sind zu führen. Auf der Seite finden Sie ein Muster dieser Checkliste zum Ausfüllen und Abhaken.

Die aktuellsten Auslegungshinweise zu den Corona-Verordnungen („Was ist erlaubt, was nicht?“) finden sich ebenso im Internet wie Alltags-Tipps für Alltags-Masken, ein Online-Check zum eigenen Covid-19-Risiko, tägliche Impulse im Youtube-Kanal, Bücher gratis online lesen statt leihen, Ausflugsziele in der Nähe, Bürgerhilfen und Plattformen, Schutzmasken-Shop und Hilfen für den Handel…die Liste unserer Links wird immer länger. Im Internet versuchen wir sie aktuell zu halten.

Weil mindestens bis 5. Juni in Hessen Kontaktbeschränkung verordnet ist und es sich bewährt hat, für die Jagd auf das Virus die vorgeschriebene Namensliste aller Besucher zu führen, arbeiten wir weiter im Corona-Modus. Bei wirklich dringenden Anliegen machen Sie einen Termin im Rathaus aus. Nehmen Sie dafür zuvor mit uns Kontakt auf und machen mit den Kollegen einen Termin aus oder vereinbaren eine Corona-sichere Vorgehensweise. Gerade das Einwohnermeldeamt, die Kfz-Zulassung und das Standesamt können auch „durch verschlossene Türen“ viele sprichwörtlichen Wege eröffnen.

Kurz: Das Rathaus bleibt Ansprechpartner und Anlaufstelle, auch wenn derzeit Telefon und E-Mail das wichtigste Werkzeug sind. Sie brauchen Hilfe? Sie möchten helfen: Melden Sie sich per Telefon oder E-Mail. Im Rathaus können wir vermitteln. Aus Kirchen und Vereinen kommen Menschen, die helfen wollen. Ihre Anfrage vermitteln wir weiter dorthin, damit Sie an Ort und Stelle Unterstützung bekommen können.

Der direkte Draht zur Gemeinde Eschenburg

Telefon (02774) 9150 und E-Mail

buergermeister@eschenburg.de