Titel Logo
Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg
Ausgabe 47/2020
Kirchliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Evangelische Kirchengemeinde Eibelshausen

Eiershäuser Str. 25

35713 Eschenburg - Eibelshausen

Wochenspruch:

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen.

Lukas 12,35

Wochenlied: 147 - Wachet auf, ruft uns die Stimme

Sonntag, 22. November 2020 Ewigkeitssonntag

10.00 Uhr

Gottesdienst

Kollekte für die Stiftungsfonds DiaDem - Hilfe für Demenzkranke Menschen

„Würde bewahren - trotz Demenz“ - mit diesem Leitspruch soll eine dauerhafte Hilfestellung für betroffene Menschen und deren Angehörige durch Kirche und Diakonie geleistet werden. Mit der heutigen Kollekte werden Demenz-Projekte in allen Regionen und Gemeinden des Kirchengebietes unterstützt, insbesondere auch für überlastete Angehörige.

16.00 Uhr 10.00 Uhr Gottesdienst

Kollekte für die Stiftungsfonds DiaDem - Hilfe für Demenzkranke Menschen

„Würde bewahren - trotz Demenz“ - mit diesem Leitspruch soll eine dauerhafte Hilfestellung für betroffene Menschen und deren Angehörige durch Kirche und Diakonie geleistet werden. Mit der heutigen Kollekte werden Demenz-Projekte in allen Regionen und Gemeinden des Kirchengebietes unterstützt, insbesondere auch für überlastete Angehörige.

Wir bitten Sie zu diesen Gottesdiensten telefonisch anzumelden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir den Angehörigen der im Kirchenjahr 2020 verstorbenen Gemeindeglieder Vorrang gewähren

Montag, den 23. November 2020

Dienstag 24. November 2020

Mittwoch, 25. November 2020

Donnerstag, 26. November 2020

Freitag, 27. November 2020

Sonntag, 29. November 2020 1. Advent

10.00 Uhr

Gottesdienst

Kollekte: für den Posaunenchor Eibelshausen

Der Fahrdienst zur Hin- und Rückfahrt für den Gottesdienst, bitte unter der Rufnummer 1353 im Ev. Pfarrbüro, oder bei Helmut Pfeifer Tel 6155 melden.

Informationen aus dem Krisenstab der EKHN

Wir alle sind durch die akute Situation noch einmal verstärkt gefordert, Maßnahmen zu ergreifen, um in den kommenden vier Wochen unsere direkten Kontakte auf das Nötigste zu beschränken.

Das soll uns allen helfen, uns besser schützen zu können und vor allem die Ausbreitung des Virus und unkontrollierbare Zahlen von Erkrankungen zu verhindern.

Wir hoffen, bitten und beten darum, dass wir auch in diesem Handeln gestärkt werden und von Gottes Geist begleitet sein mögen.

Wir wünschen Ihnen und uns allen, dass in unserem Miteinander dieser Geist spürbar wird und in der Zeit der Krise Gott uns Kraft und Trost bleiben möge.

Deshalb finden Gottesdienste in der Kirche zu den vorliegenden Hygienebedingungen statt und alle Gruppenstunden werden für den Monat November ausgesetzt.