Titel Logo
Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg
Ausgabe 48/2020
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Eschenburg hilft“: Illegale Partys gefährden Weihnachtsfest

„Eschenburg hilft“:

Illegale Partys gefährden Weihnachtsfest

Die sprichwörtlichen Vandalen sind dagegen stubenrein: So sah es am Wochenende an der Schutzhütte am Alten Wissenbacher Sportplatz aus. Weil derzeit nichts gemietet werden kann, war diese Party illegal.

Die einen machen sich Gedanken, wie man doch noch Weihnachten mit der Familie feiern kann - die anderen machen Party. Das ist nicht nur zu Corona-Zeiten verboten, sondern straft alle, die sich Abstand und Anstand wahren.

Wie Schwimmbad, Bürgerhäuser und Mehrzweckhalle ist auch die Schutzhütte an der Freizeitanlage „Alter Wissenbacher Sportplatz“ gesperrt. Das bedeutet nicht nur, dass die Schutzhütte nicht gemietet werden kann, sondern dass das Areal nicht genutzt werden darf. Weil am vergangenen Wochenende eine illegale Party dort stattgefunden hat, muss darauf noch einmal deutlich hingewiesen werden.

Den Spielplatz dürfen Kinder mit dem passenden Altern nutzen, aber in der Schutzhütte und an der Feuerstelle ist der Aufenthalt und erst recht der Alkoholkonsum nicht gestattet. Die Überbleibsel erzählen die Nacht, an denen sich auch keiner der Teilnehmer an Corona-Regeln gehalten hat. Dass die Hinterlassenschaft eine Sauerei darstellt, braucht man nicht weiter auszuführen. Es braucht niemand zu wundern, wenn die Infektionszahlen weiter ansteigen. Und es ist auch in einem Gemeinwesen nicht hinnehmbar, dass sich die meisten aus gegenseitiger Rücksicht an Regeln wie Maskenpflicht, Abstandsgebot und Kontaktbeschränkung halten, und wegen der vielfachen Uneinsichtigkeit einzelner müssen wir jetzt um die Familienfeier zu Weihnachten und Silvester bangen.

Wenn Ignoranz nicht zu unterbinden ist, muss man sie ahnden: Jeder Hinweis auf solche Umtriebe ist geeignet, der Sache nachzugehen. Auch ein Handy-Foto von über Nacht abgestellten Autos an der Freizeitanlage „Alter Wissenbacher Sportplatz“ kann zur Aufklärung von Straftaten beitragen. Hinweise nehmen wir am besten an die Adresse buergermeister@eschenburg.de per E-Mail an. Bußgelder verhängt die Ordnungsbehörde beim Kreis - und die versteht noch weniger Spaß.