Titel Logo
Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg
Ausgabe 6/2021
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verkaufsoffene Sonntage mit Markt und Energie-Messe planen

Was tut die Gemeinde Eschenburg für den Einzelhandel? „Verkaufsoffene Sonntage“ beschließen und gestalten als Werbung fürs Einkaufen vor Ort zum Beispiel. Auch wenn das in diesem Jahr schwer ist, sollten wir gemeinsam planen. Die Verkaufsöffnung am Sonntag ist an einen Anlass gebunden. Den schaffen wir am 9. Mai mit dem Frühjahrsmarkt, am 10. Oktober mit dem Herbstmarkt und am 7. November mit der Energie-Messe. Damit man mit dem eigentlichen Sinn der Sonntage nicht in Konflikt kommt, können Geschäfte in Eschenburg dann von 13 bis 18 Uhr öffnen. Und sie sollten es auch. Denn es ist nicht gut, wenn Kunden kommen und dann vor verschlossenen Türen stehen.

Deshalb sollten wir uns die drei Termine schon mal dick im Kalender anstreichen und Ideen sammeln. Auch wenn der Frühjahrsmarkt kleiner wird und eher den Charakter eines Wochenmarktes haben wird, sollten wir alle unsere Kreativität für den Herbst aufbieten. In der Zeit vom 1. bis 10. Oktober soll auch das Jubiläum „50 Jahre Gemeinde Eschenburg“ gefeiert werden und sich auf viele einzelne Aktionen verteilen.

Den dritten „verkaufsoffenen Sonntag“ am 7. November beschert uns die 10. Energie-Messe in Eschenburg. Die „kleine Messe der großen Möglichkeiten“ planen wir wieder für die Mehrzweckhalle in der Forsthausstraße 22, jeweils von 11 bis 17 Uhr, wären aber notfalls auch für digitale Formate gerüstet. „Wichtig ist uns, dass das Thema Ausbildung wieder im Vordergrund steht, denn das ist die Zukunft“, sagt Bürgermeister Götz Konrad.

Info-Stände zum Schwerpunktthema Ausbildung sollen deshalb auch kostenfrei teilnehmen können. Mehr Informationen gibt es unter www.endlich-energie.de im Internet. Für Markt und Messe ist Bürgermeister Konrad direkt unter buergermeister@eschenburg.de per E-Mail ansprechbar.

Markt und Messe bieten 2021 die Chance, bei „verkaufsoffenen Sonntagen“ etwas für den Einzelhandel vor Ort zu tun.(Archiv-Foto: Konrad)