Titel Logo
Mitteilungsblatt für die Gemeinde Freiensteinau
Ausgabe 20/2020
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Friedhof in Freiensteinau wird ausgebaut

Rund 40.000 Euro will die Gemeinde Freiensteinau in die Verbesserung der Zugangsmöglichkeiten sowie die Nutzung am Friedhof in Freiensteinau investieren. Bisher gibt es neben einer kleinen Zufahrt für Fahrzeuge nur einen befestigten Fußweg, der auf den Friedhof führt. Damit können aber nur ein Teil der Grabreihen fußläufig gut erreicht werden. Besonders der Bereich mit Kinder- und Urnengräber kann nur über eine Rasenfläche betreten werden. Deshalb erfolgen aktuell die Arbeiten, um eine Anbindung an den bisherigen befestigten Weg zu erreichen, geplant wurde eine Art Kreuz in der Wegführung. Die aktuelle Nutzung des Friedhofes erfordert aber nur einen Teilausbau der Planung. Vom bisherigen Weg führt der neue Weg von der Kirche aus gesehen, nach links und zweigt dann wieder nach rechts in Richtung der Kinder- und Urnengräber ab. Hermann Keller und sein Mitarbeiter Alexander Bejfus sind der Meinung, so gegenüber dem Chef der Freiensteinauer Bauverwaltung, Christian Fehl, dass die Arbeiten bis zum Ende des Monats abgeschlossen sein könnten. Bautechniker Fehl verweist darauf, dass im Rahmen der laufenden Maßnahme auch eine weitere Zapfstelle eingerichtet wird, damit weite Wege mit der vollen Gießkanne der Vergangenheit angehöre. Bürgermeister Sascha Spielberger verweist darauf, dass je nach zukünftiger Nutzung des Friedhofes weitere Wegstrecken ausgebaut werden sollen. Er freut sich darüber, das vom Ortsbeirat Freiensteinau zugesichert wurde, dass der schon vorhandene Zugangsweg noch in Eigenleistung saniert werden soll.