Titel Logo
Mitteilungsblatt für die Gemeinde Freiensteinau
Ausgabe 32/2019
Kirchliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Evangelische Kirchengemeinde Freiensteinau - Goldene Konfirmation

Die goldenen Konfirmanden zusammen mit Pfarrerin Andrea Wiemer und dem früheren Freiensteinauer Pfarrer Hans-Christian Hirzel

Bevor jetzt in Freiensteinau goldene Konfirmation gefeiert wurde, stand vorher das obligatorische Erinnerungsfoto auf dem Programm. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden hatten gerade Aufstellung genommen, als sich mit schnellen Schritten ein älterer Herr im Pfarrerornat näherte. Spontan brandete Beifall auf, denn es war Pfarrer Hans-Christian Hirzel, der am 18. Mai 1969 in der Kirche zu Freiensteinau 33 Kinder konfirmierte. Es waren seinerzeit 15 Jungen und 18 Mädchen, die dann erstmals das Abendmahl einnehmen durften und damit auch vollwertige Mitglieder der Kirchengemeinde Freiensteinau wurden. Die jungen Menschen, an der Schwelle zum Erwachsen werden, kamen aus Freiensteinau, Holzmühl, Radmühl und Salz. 16 der damaligen Konfirmanden waren jetzt wieder nach Freiensteinau gekommen, um mit Pfarrerin Andrea Wiemer und Hans-Christian Hirzel nach 50 Jahren ihre goldene Konfirmation zu feiern. Es waren elf Frauen und fünf Männer. Davon hatten seinerzeit Freiensteinau als Wohnort: Waltraud Fischer geb. Barthelmes (jetzt Freiensteinau), Irmgard Schaaf geb. Euler (Freiensteinau), Gertrud Fehl geborene Karl (Freiensteinau), Inge Herchenröder geb. Köhler (Taunusstein), Ursula Treuherz geb. Ortwein (Schlüchtern), Ute Dallmann geb. Rasch (Gelnhausen-Meerholz), Willi Förster (Lohra-Kirchvers), Manfred Neusinger (Freiensteinau), Helmut Schneider (Freiensteinau). Aus Salz stammten: Irene Möller geb. (Salz), Gudrun Winter geb. Stock (Birstein), Karlheinz Druleib (Salz). Aus Radmühl waren: Gudrun Maul (Dietzenbach), Heidrun Eurich geb. Möller (Brachtal), Reinhard Heineck (Radmühl). Aus Holzmühl stammte Irene Wahn geb. Jäger (Unterreichenbach). Konfirmandin in Fleschenbach war Roswitha Groth geb. Dietrich (Wenings).