Titel Logo
Mitteilungsblatt für die Gemeinde Freiensteinau
Ausgabe 33/2019
Kirchliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Evangelische Kirchengemeinde Freiensteinau - Diamantene Konfirmation

Die Jahre gehen dahin und ehe man sich versieht, sind 60 Jahre vergangen. Dies war jetzt der Fall, als in Freiensteinau diamantene Konfirmation gefeiert wurde. Von den damals zehn Jungen und fünf Mädchen die am Palmsonntag, 22. März 1959 von Pfarrer Helmuth Martino konfirmiert wurden, fanden sich jetzt an gleicher Stätte noch drei Frauen und ein Mann ein. Sie erinnerten sich gemeinsam an die damalige Konfirmation und um Gottes Segen für den weiteren Lebensweg zu erhalten. Dies taten sie gemeinsam mit Pfarrerin Andrea Wiemer. Eine besondere festliche Note erhielt der Gottesdienst durch den Auftritt der Gruppe "SAM" (Sopran- Alt und Männer) unter der Leitung von Günter Plefka, die mit drei Liedern die diamantenen Konfirmanden und die Gottesdienstbesucher erfreuten. Diamantene Konfirmandinnen und Konfirmanden waren (von links) Inge Mohr geb. Sutschansky aus Freiensteinau, die inzwischen in Hintersteinau lebt. Renate Möller geb. Ruhl hat ihrem Geburtsort Salz die Treue gehalten. Aus Freiensteinau stammte Renate Bröning geb. Rasch, die auch in Hintersteinau heimisch geworden ist. Wilfried Muth aus Salz ist seinem Wohnort treu geblieben.