Titel Logo
Laubacher Nachrichten
Ausgabe 51/2018
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Amtliche Bekanntmachung

Abbrennen von Feuerwerken

Aufgrund der Bestimmungen des § 23 der ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1. SprengVO) wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen (Feuerwerk) in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern verboten ist.

Pyrotechnische Gegenstände dürfen in der Zeit vom 02. Januar bis 30. Dezember nur durch Inhaber einer Erlaubnis, eines Befähigungsscheines oder einer Ausnahmebewilligung nach den Bestimmungen des Sprengstoffgesetzes verwendet (abgebrannt) werden. Am 31. Dezember und 01. Januar dürfen sie auch von Personen abgebrannt werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die zuständige Behörde kann allgemein oder im Einzelfall von den Verboten des § 23 (1.SprengVO) aus begründetem Anlass Ausnahmen zulassen, die im Vorfeld beantragt werden müssen.

Ordnungswidrig im Sinne des Sprengstoffgesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen den vorgenannten Bestimmungen pyrotechnische Gegenstände abbrennt.

Es wird um ausdrückliche Beachtung gebeten, um unnötigen Schadensfällen und Beschwerden vorzubeugen.

Ordnungsamt der
Stadt Laubach