Titel Logo
Lindener Nachrichten
Ausgabe 26/2020
Infos für alle
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kleiderstube übergab Spende an Jüdische Gemeinde Gießen

Mit 200 Euro unterstützt die Kleiderstube Wäschek(l)ammer der evangelischen Kirchengemeinde Großen-Linden die Arbeit der Jüdischen Gemeinde in Gießen. Seit zehn Jahren besteht die sich mittlerweile mit ihrem Raum im Funtastic-Erlebnispark in Linden befindende Kleiderstube, für die Dr. Heinz-Lothar Worm (rechts) bei einem Besuch in der Gießener Synagoge einen Spendenscheck an den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Gießen, Dr. Dubi Aviv (links) überreichte. Bei einem Rundgang ging dieser auf die Geschichte die Neugründung der Gemeinde und der Errichtung des jüdischen Gemeindezentrums ein. Bei der Eröffnung hatte die Gemeinde zwischen 60 und 70 Mitglieder, heute sind es etwa 370. "Wir haben nicht mit einer solchen Erhöhung gerechnet", so Aviv. Diese kam durch den Zuzug jüdischer Mitbürger aus dem Osten im letzten Jahrzehnt des vergangenen Jahrtausends. Die Jüdische Gemeinde Gießen zählt zu den orthodoxen Gemeinden. Das bedeutet: Männer und Frauen haben getrennte Plätze. Die Männer sitzen unten, für die Frauen ist die Empore reserviert. Das Geld soll für die religiöse Bibliothek der Gemeinde verwendet werden. ©Foto: Thomas Wißner