Titel Logo
Lindener Nachrichten
Ausgabe 32/2020
Gestaltung Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ferienspiele biegen auf die Zielgerade ein

Schnitzeljagd mit geheimnisvoller Spurensuche. Sieben Ferienkinder waren mit dabei, als es gemeinsam mit Jugendpflegerin Alexandra Agel, Johanna und Geli von den städtischen Jugendräumen im Erlebnispark darum ging hoch oben im Baum, tief unten im Gras, an Briefkästen oder Regenrohren versteckte Hinweise zu finden um einen verborgenen Schatz zu heben.

Bastelnachmittag in den städtischen Jugendräumen und sechs Ferienkinder waren mit dabei um gemeinsam mit Johanna, Geli und Jugendpflegerin Alexandra Agel praktische Sachen zu basteln. Da wurde gemalt, geschnitten und mit Nadel und Faden hantiert, wurden etwa tolle Traumfänger angefertigt.

Abenteuer auf vier Pfoten zog sich wie ein „roter Faden“ durch die diesjährigen Ferienspiele. An allen sechs Ferienspielsamstagen konnten Ferienkinder auf dem Vereinsgelände des Vereins für Deutsche Schäferhunde in Leihgestern „den liebsten Freund des Menschen“ kennenlernen. Hier erklärte Julia Fuchs (links) den Ferienkindern alles Wissenswerte. Gemeinsam mit Jugendwartin Janina Stumpf und Vorsitzende Antje Lehfeldt erlebten die Ferienkinder einen spannenden Vormittag mit den Vierbeinern.

Parkour heißt, effektiv und sicher Hindernisse jeder Art überwinden – in der Halle und draußen! Am heutigen Freitag enden die beiden einwöchigen Ferienkurse. Von Montag bis Freitag jeweils drei Stunden waren insgesamt 22 Ferienkinder in der Volkshalle in Bewegung. Dabei wurde unter der Leitung von Leon Sieke von Selbst-Konzept jeder Sprung intensiv trainiert, so dass die Ferienkinder lernten den eigenen Körper zu fordern. Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Konzentration wurden hier im Besonderen trainiert.

Pfadfinderaktionstage starteten am Mittwoch – und zwar für insgesamt 19 Ferienkinder in zwei Altersgruppen in der Grube Fernie. Veranstaltet von der Evangelischen Stadtmission Linden mußte zwar das noch vor Corona geplante Zeltlager abgesagt werden, so geht es bis zum heutigen Freitag darum an drei Tagen ein bisschen Lageratmosphäre am Tag zu erleben und gemeinsam als Pfadfinder unterwegs zu sein mit Geschichten, Spiel- und Bastelaktionen. 15 Betreuer sind im Einsatz um den Ferienkindern unvergessliche Tage zu bescheren ©Fotos: Thomas Wißner

So schnell kann`s gehen, jetzt biegen die 42. Ferienspiele bereits auf ihre Zielgerade ein. Die letzte Woche steht bevor und die vorletzte liegt hinter den Ferienkindern. Diese unternahmen eine