Titel Logo
Lindener Nachrichten
Ausgabe 38/2018
Gestaltung Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Freibadsaison 2018 endete mit zwei Rekorden aber keinem Besucherrekord

Großer Andrang bei der Abschiedsfeier der Freibadsaison 2018

Hartmut Boller (rechts) wurde von Bademeister Dirk Heil für 254 Besuche ausgezeichnet

Als „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet wurde Erster Stadtrat Norbert Arnold, der als Ruheständler eifrig für seine erfolgreiche Ultra-Kurz-Triathlonteilnahme trainierte

Tamara, Shamo, Manal und Mays lernten Schwimmen und erhielten nun von Ruth Biehl-Franze (links) eien Urkunde. Übrigens war dies nicht die einzige positive Meldung, denn es gab während der Saison auch einen Heiratsantrag

In geselliger Runde wurde die Freibadsaison 2018 mit einem Mundharmonikastück „Ade zur Guten Nacht“ von Karin Schaum beschlossen.©Fotos: Thomas Wißner

Freibadsaison 2018

endete mit zwei Rekorden aber keinem Besucherrekord

65.500 Badegäste besuchten in der am vergangenen Sonntag zu Ende gegangenen Freibadsaison 2018 das Freibad in Großen-Linden. In 66 Jahren war die Badesaison 2003 mit 72.000 Besuchern noch erfolgreicher. Allerdings gab es zwei neue Rekorde. So war das Bad vom 9.Mai bis 16.September an 131 Tagen geöffnet, so vielen wie nie zuvor. Und mit Hartmut Boller aus Lang-Göns gibt es einen neuen Rekordbesucher, der seinen Rekord von 210 Besuchen im Vorjahr, trotz lediglich zwei Tagen längerer Öffnung, nochmals erheblich auf unglaubliche 254 Besuche steigerte. Und weil Boller bei Wind und Wetter stets mit dem Fahrrad anreist legte er so nebenbei noch 1.778 Kilometer auf seinem Drahtesel zurück. Bademeister Dirk Heil überreichte Boller bereits zum 250. Besuch einen Orden. Werner Künz aus Großen-Linden knackte ebenfalls die 200er-Marke und kam auf 237 Freibadbesuche. Der 26.Juli war mit 2.300 Badegästen der Besucherrekordtag des Jahres. Insgesamt wurden 1590 Dauerkarten - 891 Erwachsene, 171 Jugendliche und 528 Kinder - verkauft und damit 85 mehr als im Vorjahr. Hinzu kommen noch 168 Dauerkarten die Bürgermeister Jörg König traditionell den ehrenamtlichen Helfern von DLRG und den Mitgliedern der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren Linden zur Anerkennung ihrer Arbeit überreicht hatte.