Titel Logo
Lindener Nachrichten
Ausgabe 38/2020
Gestaltung Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Keltern beim Obst- und Gartenbauverein Großen-LInden in Coronazeiten

Im Lehrgarten reläuterte Dieter Steinbach (rechts) den Umgang mit der neuen Anlage

Die dann bereits am vergangenen Wochenende "eingeweiht" wurde

als beim gemeinsamen Keltern im Lehrgarten

Die 5-Liter-Beutel abgefüllt

und in BigPacks verpackt wurden ©Fotos: Thomas Wißner

Eine beim Obst- & Gartenbauverein Alten-Buseck ausgediente Pasteurisierungsanlage hat der Obst- und Gartenbauverein Großen-Linden erworben. Wie diese funktioniert erklärte den Großen-Lindener Gartenbauern der Rechner der Freunde aus Alten-Buseck, Dieter Steinbach. Dieser hatte die Anlage auch mit in den Lehrgarten nach Großen-Linden gebracht. Nach der Einführung in die Handhabe der neuen Anlage stand dann zunächst die Apfelernte auf dem Programm. In Coronazeiten wurden auf große Aktionen diesbezüglich verzichtet. So gab es auch diesmal kein Kelterfest, waren die Vorstandsmitglieder im Lehrgarten zusammengekommen um hier gemeinsam mit ihren Kindern und Enkeln die geernteten Äpfel zu Kälte. Fast 250 Liter Apfelsaft kamen zusammen die allesamt mit der neuen Anlage in Becks abgefüllt wurden. Zwei Minuten benötigt die Anlage um einen fünf Liter-Beutel zu füllen. Diese wurden dann in sogenannte BigPacks verpackt. Der so gewonnene Apfelsaft soll dann bei künftigen Veranstaltungen zum Ausschank kommen.