Titel Logo
Neuenstein Nachrichten
Ausgabe 22/2018
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

AGLW-Beitrag 22.KW

Aktuelles aus der Landwirtschaft . . .

Wetterdaten vom 21. Mai bis zum 24. Mai 2018

Eichhof

202m über NN

Alh.-Niedergude

285m über NN

Niederschläge (mm)

2,5

1,7

Lufttemperatur (°C) min/max

7,3 / 25,6

10,6 / 26,2

Bodentemperatur (°C) in 5 cm Tiefe am 24.05.

12,4

15,2

Pflanzenbau: Prognosen und Empfehlungen

Abschlussbehandlung Winterweizen

Winterweizen hat Ähre geschoben, bzw. schiebt sie. Die Bestände i.d.R. weiterhin sehr gesund (nur vereinzelt Gelbrost in anfälligen Sorten). Wurde bisher noch kein Fungizid eingesetzt, Abschlussbehandlung als klassische Ährenbehandlung durchführen (ca. 80% der Ähren sind geschoben): Rapsweizen z.B. Adexar; Amistar Opti + Gladio; Ascra Xpro; Champion + Diamant; Elatus Era, Skyway Xpro. Nach Vorlage eines Fungizids z.B.: Taspa + Folicur; Ampera; Matador 1,0 l/ha. Bei Weizen nach Mais o. Stoppelweizen Augenmerk der Behandlung auf Fusariumwirkung legen - Fungizid dann erst in die Blüte des Weizens applizieren (u.a. Ampera, Magnello, Osiris, Prosaro). Auf Blattläuse u. Hähnchen achten.

Terminhinweis zur Sachkundefortbildung: 18. Juni, 16:30 Uhr in Bebra-Solz; Anmeldungen unter 0561/7299-333. (Karl-Heinrich Claus, LLH HEF/FD; 0160 90725736).

Das Aktuelle Thema

Durchführung der Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung (BEE) 2018

In diesem Jahr sind 6 Winterweizen-, 10 Wintergersten-, 9 Winterroggen- und 4 Rapsschläge im Kreis Hersfeld-Rotenburg vorgegeben. Die betroffenen Landwirte werden rechtzeitig darüber informiert und die Probeschnitte dann unmittelbar vor der Getreideernte durch Mitarbeiter des Fachdienstes Ländlicher Raum durchgeführt. Bei der BEE handelt es sich um eine Erhebung, die für die Erntestatistik und gesamte Einfuhr- und Vorratspolitik der Bundesrepublik Deutschland wichtig ist. Weiterhin nehmen die Qualitätsaspekte eine zunehmende Rolle ein. Die Auswahl geschieht in Hessen durch das Statistische Landesamt nach dem Zufallsprinzip und ist nicht beeinflussbar R. Jacob, Fachdienst Ländlicher Raum, Bad Hersfeld, Tel.: 06621-87-2233

Hinweis:

Weitere aktuelle Hinweise für die Landwirtschaft der hiesigen Region sind im Internet unter www.aglw.de zu finden.

_________________________________... für die Landwirtschaft