Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 20/2019
Allgemeines
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Die Pause bleibt draußen“ oder „Wo ist die energetische Nulllinie?“ – Pädagogischer Tag an der Singbergschule

Einmal im Jahr ist es in der Regel soweit - die Lehrer drücken die Schulbank gemeinsam am pädagogischen Tag. In diesem Jahr wurde der Wunsch des Kollegiums nach einer Fortbildung im „Classroom Management“ aufgegriffen. Frank Hielscher, Trainer und systemischer Berater für Bildungsorganisationen, berät Kollegien in ganz Deutschland zu diesem Thema und erwies sich als der richtige Mann für die mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen der Singbergschule. Mit viel Humor, eigenen Beispielen aus seinem Schulalltag überzeugte er die Lehrerinnen und Lehrer schnell vom Sinn und Unsinn mancher Verhaltensweisen vor der Klasse.

Die Rolle als Führungskraft und was genau es bedeutet, die Führung zu übernehmen stand im ersten Teil des Vormittags auf dem Plan. In 6 Unterrichtsstunden an einem Vormittag müssen bis zu 180 Jugendliche geführt werden und das kostet Kraft. Verbale und non-verbale Signale sollte jede Lehrkraft richtig einsetzen, um Kraft zu sparen. Neben Murmelgesprächen zum gegenseitigen Austausch konnten die verschiedenen Tipps in Form von Signalen und Gesten in Rollenspielen geprobt und erfahren werden. Besonderen Spaß machte es dem Kollegium, sich in Schüler zu verwandeln oder sich insgesamt wie eine typische 7. Klasse aufzuführen.

Wie kann man Störungen auflösen, wenn es zu Konflikten und Regelverstößen im Klassenraum kommt? Ineffektiven Verhaltensmustern wurden Routinen gegenübergestellt, die bei konsequenter Einführung, Übung und Beachtung zu einem ruhigeren, stressfreieren Arbeiten mit den Schülerinnen und Schülern führen. Der Lehrer- und Schüleralltag muss von Routinen durchzogen sein, um sich sicher und kraftschonend durch den Schultag zu bewegen. Ein gutes „Classroom Management“ kann dabei eine große Hilfe sein.