Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 31/2020
Allgemeines
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Trägerverein Blofelder Dorftreff e.V.

begrüßt Fortschritte bei der Sanierung des Blofelder Weedhäuschens

Wie Reiner Laasch, Vorsitzender des Trägervereins Blofelder Dorftreff e.V. mitteilt wird seit Frühjahr 2020 das ehemalige Feuerwehrhäuschen an der Blofelder Weed zu einem „Infrastrukturhaus“ umgebaut. Diese Arbeiten im Rahmen der Blofeld/Heuchelheimer Dorfentwicklung sollen in naher Zukunft Veranstaltungen des Trägervereins oder der Blofelder Feuerwehr in unmittelbarer Nähe zur Blofelder Weed ermöglichen. Durch den Einbau einer behindertengerechten Toilettenanlage, einer kleinen Spülküche und durch viele Aufbewahrungsmöglichkeiten sei in Zukunft alles vorhanden, was für kleine Veranstaltungen erforderlich ist.

Schon von außen seien die Veränderungen am Weedhäuschen sichtbar: Das Dach ist neu in roter Farbe eingedeckt, die Regenrinnen und die Abflüsse sind erneuert, sodass das Regenwasser jetzt in die Weed geführt wird. Die Abwasserleitungen für die Toilettenanlage sind vorbereitet und das ganze Gebäude ist von außen im vorhandenen Putz saniert und gestrichen worden. Auch die Fenster nach hinten und die roten Toranlagen sind eingebaut. Als Reminiszenz an die alte Funktion als Gerätehaus für die Feuerwehr wurde der Schlauchmast vor dem Gebäude erhalten.

Innen wurde die Toilettenanlage aufgemauert und die Sanitärinstallationen sind in Arbeit. Als wesentliche Gewerke fehlt nun noch die Sanierung der Elektroinstallation und der Einbau der Decke. Der Trägerverein Blofelder Dorftreff e.V. plant die ersten Veranstaltungen rund um die Blofelder Weed im Frühjahr 2021.

Das Blofelder Weedhäuschen in neuem Glanz. Foto: R.Laasch