Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 34/2021
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Damals

Reichelsheim:
Fortsetzung der letzten Ausgabe:

Nach dem Binden der Garben werden diese zu Garbenhaufen aufrecht zusammengestellt, damit die Frucht “Reifen“ und Trocknen kann. Bevor man die Ernte in der Scheune einlagert, sollte die Frucht vollständig durchgetrocknet sein. Damit ein Garbenhaufen stabil steht, werden etwa zehn Garben aneinandergesetzt.

Die Aufnahme zeigt Otto Sprengel mit dem Arbeiter Alois beim Zusammenrücken der Garben.

Bei hoffentlich gutem Wetter bleiben die Garbenhaufen - die andernorts auch Kasten genannt werden - etwa eine Woche auf dem Feld stehen und werden von Wind und Sonne getrocknet.

Diese Aufnahme wurde uns von Helene Hitz, Reichelsheim zur Verfügung gestellt.

Mobile Internetnutzer finden den Artikel mit nebenstehendem QR-Code:

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:

Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)

Bingenheimer Straße 29

Email-Adresse: h.diehl@web.d