Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 35/2018
Allgemeines
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

NABU Bingenheim

Termine

NachtnaTour, Faszinierendes Leben in der Nacht

Fr, 31.08.2018, Treffpunkt 20.30 Uhr

Ausgangspunkt für unseren nächtlichen Spaziergang ist das Bürgerhaus in Bingenheim. Von dort gehen wir ins Naturschutzgebiet Bingenheimer Ried. Taschenlampen dürfen mitgebracht werden.

Veronika Pigorsch wird uns etwas über die Lebensweise der Fledermäuse erzählen, über die verschiedenen Arten dieser heimlichen Nachtschwärmer, ihr Aussehen, ihre Orientierung, etc. Mit einem Batdetektor werden wir ihre Rufe hörbar machen. Welche Tiere und Geräusche hören wir sonst noch? Kann man Dunkelheit sehen?

Weiterhin werden wir etwas zum Amphibienlebensraum erfahren, über die hier vorkommenden Arten, wann und wie man diese am besten beobachten kann.

Ende dieses nächtlichen Abenteuers wird an der Grillhütte sein, wo wir den Abend bei kleinen Leckereien ausklingen lassen.

Tagesausflug am Samstag, 29.09.2018, 8.00-20.00 Uhr

Mit dem Bus ins Sinntal zu den Bibern

Abfahrt um 8.00 Uhr an der Kirche Bingenheimer Kirche. Unterwegs gibt es das beliebte Frühstück der NABU Gruppe Bingenheim, das wir an einem Parkplatz einnehmen. Anschließend fahren wir weiter ins Jossatal nach Marjoß. Dort werden wir auf den Spuren der Spessart-Biber unterwegs sein.

Der Biber hat sich von Hessen aus auch in Bayern ausgebreitet und bietet daher ein Musterbeispiel für die Notwendigkeit von Naturschutz-Zusammenarbeit über die Landesgrenze hinweg. An der Jossa und einem Zufluss können wir uns von den Aktivitäten des Bibers als Landschaftsgestalter überzeugen. Aus einem Rinnsal hat der Biber kleine Seen angestaut, von denen auch viele andere Lebewesen profitieren.

Um 13.30 Uhr werden wir zum Mittagessen im Gasthaus Jossatal in Mernes erwartet.

Danach Abfahrt Richtung Schlüchtern um 15.00 Uhr. Der gemeinnützige Verein Ökologische Forschungsstation Schlüchtern e.V. führt ein Langzeit-Monitoring durch, bietet naturpädagogische Veranstaltungen an und unterhält ökologisch bewirtschaftete Streuobstwiesen. In dem Verfahren werden nisthöhlennutzende Singvögel wie Meisen, Trauerschnäpper und Kleiber, Fledermäuse und Insekten untersucht. Die Forschungsstation unterhält über 20 ha ökologisch bewirtschaftete Streuobstwiesen, bei denen der Erhalt dieses Biotops und der Erhalt alter Lokalsorten und der Schutz diverser Tierarten im Vordergrund der Bemühungen stehen.

Kosten pro Person € 15,00. Kinder unter 12 Jahren sind frei.

Den Betrag bitten wir mit der Anmeldung zu entrichten.

Verbindliche Anmeldungen richten Sie bitte bis spätestens 15. September an unseren Rechner Michael Bianchi, entweder per Mail an info@nabu-bingenheim.de oder telefonisch ab 18:00 Uhr unter 06035/207353. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Termin zum Vormerken:

So, 28.10.2018 Zugvogelwanderung, Treffpunkt Sampo-Halle um 15.00 Uhr

Kleine Nachtschwärmer in Not!

Alle 25 heimischen Fledermausarten sind bedroht. Helfen Sie uns, sie zu retten!

Sie fliegen mit den Händen, sehen mit den Ohren und schlafen mit dem Kopf nach unten: Fledermäuse gibt es seit 50 Millionen Jahren - als einziges Säugetier, das aktiv fliegen kann. Nachts werden sie munter und begeben sich auf die Suche nach Insekten. Mittels Echoortung können sich die faszinierenden Flugakrobaten selbst in absoluter Dunkelheit orientieren. Die Wintermonate verschlafen sie in Höhlen, Kellern oder Stollen.

Seit den 1950er Jahren sind die Fledermausbestände in Deutschland dramatisch eingebrochen. Viele ihrer Quartiere werden unwissentlich zerstört, wenn Gebäude saniert, Hohlräume versiegelt oder alte Bauten abgerissen werden. In unseren Wirtschaftswäldern findet man kaum noch alte Bäume und stehendes Totholz. Auch die Nahrungsgrundlage für die Fledermaus schwindet: Unsere industrialisierte Landwirtschaft bietet Insekten immer weniger Lebensraum, so dass die Fledermaus keine Beute mehr findet.

Unsere Fledermäuse sind gefährdet. Deshalb engagiert sich der NABU seit vielen Jahren für den Schutz der kleinen Nachtschwärmer:

Treffen der Jugendgruppe und Zwergengruppe

NAJU Bingenheim

Hat jemand Interesse und möchte mal „reinschnuppern“ und erleben, was wir eigentlich so machen? Dann kommt doch einfach vorbei. Ihr seid immer herzlich willkommen!

Treffpunkt für die Jugendgruppe (Alter 7-16 Jahre) ist um 9.30 Uhr am Bürgerhaus Bingenheim und endet dort um 12.00 Uhr. Die Zwergengruppe (Alter 5-7 Jahre) startet um 13.00 Uhr am Bürgerhaus Bingenheim und endet dort um 15.00 Uhr. Die nächsten Treffen finden an folgenden Samstagen statt: 08.09.18, 22.09.18, 20.10.18, 03.11.18, 17.11.18, 01.12.18, 19.12.18

Ansprechpartner:

Sven Schuchmann, 1.Vorsitzender: Tel. 0173 9476 214 , Email: sven@schuchmann.org

Hans-Martin Seisler, Jugendwart: Tel. 0151 7005 6745 , Email: hama.seisler@gmx.de