Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 40/2019
Allgemeines
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

NABU Bingenheim

Tagesausflug nach Frankfurt

Der diesjährige Tagesausflug der NABU Bingenheim führte am Samstag, den 21.9.2019 in den Frankfurter Grüngürtel. Der grüne Gürtel ist gut 8.000 Hektar groß und schmiegt sich um den bebauten Kern von Frankfurt. Er wirkt als grüne Lunge. Mit dem Bus fuhren 35 an der Natur interessierte Personen zum „Alten Flugplatz“ in Bonames. Dort zeigte uns der Landschaftslotse Torsten Jens einen einzigartigen Naturerlebnisort.

Das Gelände war von 1945-92 ein Hubschrauberlandeplatz der US-Armee. Im Jahr 2004 wurde es von der Stadt Frankfurt gekauft. Asphalt und Beton der Parkplatzflächen wurden aufgebrochen, das Material in verschiedenen Körnungen teils in Schollenfeldern, teils in Gabionen (mit Schotter gefüllte Drahtgitterkörbe, die zum Sitzen einladen) wieder eingebaut. Jetzt darf hier die Natur machen, was sie will, eine Wildnis ist entstanden. Vor 2-3 Jahren war hier die höchste Vielfalt an Pflanzen und Tierarten zu finden. Hier wurden 140 Vogelarten gezählt, es gibt die größte Amphibiendichte im Rhein-Main-Gebiet. Schnellwachsende Birken, Pappeln, Salweiden zeigen, dass sie nicht nur unter fehlendem Wasser, sondern auch unter der extremen UV-Strahlung leiden. Quer durch diesen Dschungel führte Torsten uns zum „Königsfelsen“, der höchsten Erhebung in dem Gebiet. Ein besonderer Ort und damit ideal zum Kraft tanken. Über die ehemalige, nunmehr nur noch 500m lange Landebahn, ging es weiter zu einem Weidenlabyrinth, einem Ort der Besinnung und Entschleunigung. Dort verabschiedete sich Torsten Jens von der Gruppe.

Nach einem leckeren Mittagssnack in der freien Natur ging es mit dem Bus weiter auf den Lohrberg in Frankfurt Seckbach. Von hier aus kann man den wirklich tollen Panoramablick über die Frankfurter Skyline genießen - immerhin ist Frankfurts höchste Erhebung ca. 186 m hoch. Der 1. Vorsitzende des Vereins MainÄppelHaus, Gerhard Weinrich, erklärte uns dort, dass bis vor 1000 Jahren es hier nur Weinberge gab, dann aber aus Amerika die Reblaus kam. Der Lohrberg ist das Tor zum Rheingau und der einzig verbliebene Weinberg Frankfurts. Der Verein MainÄppelHaus wurde 2003 gegründet, Ziel ist die Erhaltung der vielfältigen Kulturlandschaft sowie die Pflege und Förderung der Apfel- und Obstkultur. 2005 wurde der Beratungsgarten der Stadt übernommen. Auf einer Fläche von 1,3 Hektar wächst Riesling, das reicht für 10.000 Flaschen. Auf Streuobstwiesen wachsen 80 Sorten Äpfel. Er zeigte uns einen Buschbaum, auf dem 10 verschiedene Apfelsorten hingen. Alles von den Äpfeln wird verwertet, es wird Apfelwein, Secco, Marmelade gemacht. Schon für 100 € kann man einen Patenbaum übernehmen. Man versucht auch, Bäume an junge Familien zu vermitteln. Es werden viele Kurse angeboten, damit altes Wissen nicht verloren geht.

Gerhard erzählt auch von Problemen: Leider ist der Boden zu hart und zu trocken. Bei einer Bohrung ist man nicht tiefer als 50 cm gekommen. „Wer den Klimawandel leugnet, ist ein Blödmann“ sagt er.

Auch Themenbeete sind hier zu finden, z.B. Fledermausbeete, Bauerngartenbeete, Bienenbeete, Kräuterbeete. Im Hofladen kann man die erzeugten Produkte erwerben.

Im Anschluss an die Führung blieb noch Zeit zur freien Verfügung und danach fuhren wir zum Abendessen in die „Friedberger Warte“. Satt und um viele neue Erfahrungen und Erlebnisse reicher traten wir um 20:00 Uhr die Heimreise an. Das war ein toller Tag! Ein großes Lob und herzlichen Dank an das Organisationsteam.

NAJU Bingenheim

Treffen der Jugendgruppe und Zwergengruppe

Hat jemand Interesse und möchte mal „reinschnuppern“ und erleben, was wir eigentlich so machen? Dann kommt doch einfach vorbei. Ihr seid immer herzlich willkommen!

Treffpunkt für die Jugendgruppe (Alter 7-16 Jahre) ist um 9.30 Uhr am Bürgerhaus Bingenheim und endet dort um 12.00 Uhr. Die Zwergengruppe (Alter 5-7 Jahre) startet um 13.00 Uhr am Bürgerhaus Bingenheim und endet dort um 15.00 Uhr.

Die nächsten Treffen finden an folgenden Samstagen statt:

19.10., 02.11., 16.11., 30.11., 14.12.2019.

Ansprechpartner:

Sven Schuchmann, 1.Vorsitzender: Tel. 0173 9476 214, Email: sven@schuchmann.org

Hans-Martin Seisler, Jugendwart: Tel. 0151 7005 6745, Email: hama.seisler@gmx.de