Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 47/2020
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Damals

VHC in Sternbach

Der Wanderverein Vogelsberger-Höhen-Club Zweigverein Reichelsheim war ein von Postverwalter Theodor Zinser gegründeter Verein welcher dem Gesamtverein in Schotten angehörte. Der VHC wurde am 22. Juni 1881 in Schotten als Heimatverein gegründet. Bis zum September 1881 hatten sich unter anderem in den Kreisen Alsfeld, Gießen, Büdingen und Nidda bereits 14 weitere Zweigvereine mit über 300 Mitgliedern gegründet. So auch in Reichelsheim.

Theodor Zinser kam am 31. Mai 1879 aus Schotten nach Reichelsheim und wurde hier zum Postverwalter des Kaiserlichen Postamtes i.d.W. bestellt. Theodor Zinser wurde sehr schnell sesshaft in Reichelsheim, heiratete 1880 Marie Conrad, die Tochter seines Amtsvorgängers und hatte mit ihr sechs Kinder. Der Verein war zwar kein Mitbringsel von Th. Zinser aber es lag nicht fern, dass die Vereinsgründung in seiner alten Heimat sicherlich ausschlaggebend für die Gründung des Zweigvereins in Reichelsheim war.

Ihm folgte sein Sohn Karl Zinser - sowohl als Amtsnachfolger des Postamtes als auch als Vorsitzender des Vereins.

Th Zinser, der Inhaber des "Goldenen Abzeichens" des VHC (nach 50 jähriger Mitgliedschaft) war, verstarb 1936 in Reichelsheim im Alter von 82 Jahren.

Die Aufnahme wurde uns von Annemarie Göbel, Bönstadt zur Verfügung gestellt.

Der VHC Reichelsheim 1920 in Sternbach

Stehend dritter von links: Theodor Zinser

weitere bekannte Personen auf dem Foto: Paul, Arthur und Emma Büger, Karl und Felicitas Zinser, Gustav, Robert und Irene Sprengel. Otto Scheibl, Elsa Humpf, Emilie Nohl, Marie und Emma Bopp.

Mobile Internetnutzer finden den Artikel mit nebenstehendem QR-Code:

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:

Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)

Bingenheimer Straße 29

Email-Adresse: h.diehl@web.d