Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 5/2022
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Wertschätzung und Dankbarkeit“

Erzieherinnen der Stadt Reichelsheim erhalten „Achtsamkeitstag“

Das Anforderungsprofil an Erzieherinnen ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Wer immer noch dem überkommenen Klischee nachhängt, man müsse nur Kaffee trinken und mit Kindern spielen, der sollte sich den Arbeitstag einer Erzieherin mal genauer ansehen. Er wird seine Meinung danach sicher revidieren. „Erzieherinnen müssen flexibel arbeiten, sind hohen Belastungen und Stress ausgesetzt, tragen eine enorme Verantwortung und müssen pädagogisch auf der Höhe der Zeit sein“, fasst Reichelsheims Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst zusammen. „Ich bin für das Engagement der Erzieherinnen als Bürgermeisterin und Mutter sehr dankbar. Daher haben wir uns entschieden, den zunächst den KITA-Leitungen einen Achtsamkeitstag als Zeichen unserer Wertschätzung zu ermöglichen.“

In der Reichelsheimer GenussScheune wagten die Erzieherinnen eine Reise in das eigene Innere, machten eine Bestandsaufnahme des eigenen Körpers und Energiezustandes und tauchten in ihre Gedankenwelt ein. Dazu gab es entsprechende Übungen und Angebote aus den Bereichen Qi Gong, Body Scan, Perspektivenwechsel und Wahrnehmung. Auch die Entspannung kam nicht zu kurz, denn ein entspannter Mensch lässt los und ist bereit, über seinen Tellerrand zu schauen. Weitere Komponente kamen aus dem Stressmanagement, stets unterlegt mit wissenschaftlich fundiertem Wissen und Studien, Tipps für Zuhause und im Alltag. Es ging aber nicht nur um die Erzieherinnen selbst, sondern auch um ihre Arbeit mit den ihnen anvertrauten Kindern.

Dazu gab es endlich mal wieder die Zeit und den Raum zum Fachsimpeln, Austauschen, Kolleginnen noch besser kennen zu lernen und Fallbeispiele zu besprechen. „Der Tag hat uns sehr gutgetan. Wir werden von den Ergebnissen und Erfahrungen in unserer täglichen Arbeit profitieren können. Es mag sich nach Kurzurlaub anhören, aber es war letztlich ein enorm lehrreicher und informativer Kompaktkurs. Wir danken der Stadt Reichelsheim und unserer Bürgermeisterin, dass uns dieser besondere Fortbildungstag ermöglicht wurde. Das ist nicht selbstverständlich, wir wissen das sehr zu schätzen.“ Waren sich die Leitungen der Kindertagesstätten einig.

„Die GenussScheune ist der ideale Ort für eine Erholungspause im Alltag, gerade auch mit interessanten Lerneinheiten“, ist sich Herget-Umsonst sicher. „Hier findet man einen geschützten Rahmen mit viel frischer Luft, Natur und einem ökologisch sanierten Gebäude. Mit dem vorliegenden Hygienekonzept sind im kleinen Rahmen solche Veranstaltungen gut möglich.“ Eine regionale saisonale Frischeküche gehörte als Genussteil zum Achtsamkeitstag dazu. Am Ende des Trainingstages gab es noch eine Verkostung von Edelschokoladen.

Organisiert wurde der Achtsamkeitstag von Patricia Stähler, Trainerin für Achtsamkeit, Resilienz und Entspannung/Genuss. Sie gibt seit 2021 verstärkt Trainings und Kurse in der GenussScheune. In der Vergangenheit arbeitete sie unter anderem im Stressmanagement für Führungskräfte und als Co-Trainerin für Kraftquellentrainings. „Eine professionelle Moderation ist bei Fortbildungen enorm wichtig. Die Resonanz auf diesen Tag war so positiv, dass wir ihn sicherlich wiederholen und für weitere Erzieher/innen anbieten werden“ kündigte die Reichelsheimer Rathauschefin Herget-Umsonst zur Freude ihrer Mitarbeiterinnen abschließend an.

Bild von links nach rechts: Sabrina Vogel, Jutta Scheibner, Christiane Fix, Kerstin Wirth

Aufgenommen am Bergwerksee

Aufnahme: Patricia Stähler