Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 7/2021
Allgemeines
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der Förderverein der Wölfersheimer Schulen wird 33 Jahre

Schüler, Schulleitungen und Vorstandsmitglieder feiern vor drei Jahren das 500. Mitglied

Längst den Kinderschuhen entwachsen, feiert der Förderverein der Wölfersheimer Schulen in diesem Jahr bereits seinen 33. Geburtstag! Er ist mit derzeit 590 Mitgliedern einer der größten Vereine in der Gemeinde Wölfersheim. Zu seinen wichtigsten Aufgaben zählt die Unterstützung der Singbergschule und der Jim-Knopf-Schule, um das umfassende Bildungsangebot für die gesamte Region, von der Vorklasse bis zum Abitur, zu sichern und weiter auszubauen. In den vergangenen drei Jahrzehnten wurden Projekte gefördert, Unterrichtsmaterialien angeschafft und eigene Veranstaltungen durchgeführt. Dabei kamen den Schulen bisher ca. 300.000,- € zugute!

Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie kann beiden Schulen im Jahr 2021 wieder ein Budget von insgesamt 15.000,-€ zur Verfügung gestellt werden. Dies ist nur möglich durch weiteren Mitgliederzuwachs, denn die Beiträge und Spenden der Mitglieder bilden die Basis der Förderung! Im Jahr 1988 wurde der Förderverein von 22 Mitgliedern gegründet. Gründungsvorsitzender war bis 1991 Erich Leonhard. In seine Zeit fielen, neben der Vereinsgründung, das große Schulfest zum 25-jährigen Jubiläum der Mittelpunktschule, die dabei den Namen Singbergschule erhielt. Von 1991-1994 führte Christa Diether den Verein. Sie startete das sehr erfolgreiche Projekt der jährlichen Theaterfahrten, die sich bis zum heutigen Tag großer Beliebtheit erfreuen. Sie ist auch im Jahr 2021 noch als 2. Vorsitzende aktiv. Von 1994-2002 führte Stefanie Blind den Förderverein. In diese Zeit fallen der „Ball 2000“ und die Erstausstattung der Singbergschule mit PCs aus dem Erlös der Veranstaltung. Mit Holger Heßler kam es in seiner Zeit(2002-2008) zu einem Generationswechsel, denn viele ehemalige Schülerinnen und Schüler engagierten sich in der Vorstandsarbeit. In diese Ära fiel 2004 die Einweihung der neuen Jim-Knopf-Grundschule, die seitdem ebenfalls vom Förderverein unterstützt wird. 2008 bis 2012 führte Adolf Purper den Verein. In dieser Zeit wurde die Singbergschule 2009, nach enormem Schülerzulauf, zur Gesamtschule. 2012 wurde dann Eike See zum neuen Vorsitzenden gewählt. In seiner Amtsperiode wurde die angestrebte Oberstufe vom Kultusministerium genehmigt und nahm ihre Arbeit auf. Das Ziel „Abitur 2018 in Wölfersheim“ konnte schließlich mit dem im gleichen Jahr gewählten Vorsitzenden und ehemaligen Schulleiter Thomas Gerlach erreicht werden. Im Jahr 2021 möchte der Vorstand die Zahl von 600 Mitglieder erreichen und überschreiten. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Formulare gibt es in den Schulen, bei den Vorstandsmitgliedern, im Bürgerbüro der Gemeinde oder über die Homepage des Vereins. Dank einer hervorragenden Zusammenarbeit mit den beiden Schulleitungen schaut man, trotz der Pandemie, positiv in eine erfolgreiche Zukunft!