Titel Logo
Der Stadtkurier
Ausgabe 8/2019
Allgemeines
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

D1Jugend JSG

D1 Endrunde Futsal Hallenkreismeisterschaft 2019

Nach famosem 3:0 (1:0) gegen Melbach wird D1 Vize-Kreismeister im Kreis Friedberg

In ihrem letzten Spiel der aktuellen Hallensaison hat die D1 am Sonntag, den 17.02.2019 in der Sporthalle in Echzell noch mal richtig einen „rausgehauen“. Im 2.Spiel der Endru.e um die Kreismeisterschaft im Futsal wurde die JSG Melbach/Wölfersheim mit 3:0 (1:0) bezwungen. Nach der 2:5 Niederlage im ersten Finalspiel gegen den SC Dortelweil am 09.02. waren die Chancen auf den Kreismeistertitel nur noch von theoretischer Natur. Die Mannschaft wollte sich aber mit einer guten Vorstellung aus der Halle verabschieden. Dies war sie auch den zahlreichen Zuschauern aus Echzell u. Reichelsheim schuldig. Sogar der Echzeller Bürgermeister Willi Mogk schickte vor dem Spiel noch eine Grußbotschaft u. drückte die Daumen.

Trainer Oli Thiel versuchte der Mannschaft bei seiner Kabinenansprache vor dem Spiel die Nervosität u. den Druck zu nehmen. Der Gegner aus Melbach habe beim heutigen Spiel mehr zu verlieren, wir haben nur noch zu gewinnen! Er selbst sei heute die Ruhe in Person u. werde erst nervös wenn wir mit 3 Toren führen sollten. Eine Vorstellung, die im Bereich des Unmöglichen schien, da wir unsere Nachbarn aus Melbach in über 6 Jahren u. vielen z.T. hitzigen Duellen noch nie besiegen konnten. Daniel aus dem Kreis der Mannschaft sollte den Trainer in den letzten Spielminuten noch an seine Worte erinnern…

Bei einem Sieg mit 4 Toren Unterschied hatten wir nämlich auch noch Chancen auf den Kreismeister-Pokal, ein Sieg von Melbach im letzten Spiel gegen Dortelweil mit 3 Toren am 24.02. vorausgesetzt.

Was sich dann in den kommenden 40 Minuten abspielte, lässt sich nur schwer in Worte fassen. Zeitweise hatte man Angst, das Dach würde von der Halle fliegen. So trampelten die begeisterten Fans der JSG Horlofftal mit ihren Füßen auf der Tribüne. Erst Recht nach Pauls 2:0, Mitte der 2.Halbzeit, als die Sensation plötzlich zum Greifen nahe schien. Aber der Reihe nach: Um die Brisanz aus diesem Derby zu nehmen, vereinbarten die beiden Trainer im Vorfeld ein gemeinsames Foto nach dem Aufwärmen u. eine Übergabe von Vereinwimpeln kurz vor dem Anstoß, welcher im „Fairplaymodus“ ausgeführt wurde. Der Ball wird zum Gegner gepasst, der ihn postwendend zurück spielt.

Die JSG Melbach/Wölfersheim bestimmte das Spielgeschehen in den ersten 5-10 Minuten. Aus zwei Abspielfehlern in unserer Abwehr resultierten die ersten beiden Torchancen für den Gegner. Melinda im Tor zeigte aber da bereits, dass sie an diesem Tag unser großer Rückhalt war. Mit dieser Gewissheit traute sich unsere Mannschaft mit zunehmender Spieldauer immer mehr zu u. drängte ihrerseits auf den Führungstreffer. Yunus, Amir u. Paul gaben die ersten Warnschüsse in Richtung Melbacher Gehäuse ab. Der Torjubel blieb aber aus, bzw. wurde jäh unterbrochen. Man konnte von draußen spüren, wie die JSG Horlofftal von Minute zu Minute selbstsicherer wurde. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause konnte Yunus nach Emirs Pass nicht mehr eingeholt werden, überlegt schob er zum vielumjubelten 1:0 ein. Während der Unterbrechung wurde gar nicht viel gesprochen, alle sollten/mussten erstmal durchatmen, das Tempo war enorm. Es ging während der ersten 20 Minuten hin u. her. Zur 2. Halbzeit wurde selbstbewusst u. fokussiert auf das Spielfeld zurückgekehrt. Das es nun einige Angriffe des Gegners abzuwehren galt, war allen klar. Unsere Abwehr war hellwach u. ging keinem Zweikampf aus dem Weg. Mark-Leon, Silas, Philipp u. David ließen die brandgefährlichen Melbacher Stürmer nie aus den Augen, u.. setzten sie sich doch mal durch, war Melinda wieder zur Stelle. In Zusammen-arbeit mit der Abwehr brachte sie die gegnerische Offensive zur Verzweiflung. Einmal war Melinda dann doch geschlagen, Philipp konnte den Ball jedoch mit letztem Einsatz vor der Linie klären. Amir u. Emir hatten nun auch Zeit mit nach vorne zu gehen, um die Entscheidung zu unseren Gunsten zu suchen. Genau in der Phase, als Melbach immer nervöser u. fahriger agierte, narrte Paul 2 Gegenspieler, um den Ball zum 2:0 in die Maschen zu setzen. Unsere Konterchancen häuften sich nun, da die JSG Melbach ihre Defensive immer mehr aufgab. Hakon u. Yann Henry konnten gesundheitsbedingt nur sporadisch eingesetzt werden, bissen aber so lange auf die Zähne, bis sich Paul u. Yunus auf der Reservebank wieder für neue Angriffe im Sturm erholt hatten. Yunus war es dann auch, der mit seinem 2.Treffer die Entscheidung erzielte, etwa 5 Minuten vor Spielende. Nun waren wir wirklich in der Lage einen nicht für möglich gehaltenen noch höheren Sieg einzufahren. Als Coach Oli von Daniel auf der Bank daran erinnert wurde, dass wir nun noch ein Tor benötigten, um im Titelrennen zu bleiben, nahm dieser seine ihm zustehende zweiminütige "Time-Out". Trainer u. Spieler pusteten erstmal durch, um die verbleibende Spielzeit zu besprechen. Die Stürmer sollten nun nicht mehr mit nach hinten arbeiten, vielmehr auf weitere Konterchancen lauern. Hakon hatte dann gar noch das 4:0 auf dem Fuß. Er verzog den Ball aber leider. So blieb es beim fantastischen 3:0 Erfolg in einem fairen & packenden Spiel vor tollen Zuschauern für unsere D1 der JSG Horlofftal. Spontan lud uns die Jugendleiterin des SV Echzell, Karin Roos zur Eisdiele N&N in Echzell ein. Das hatte sich die Mannschaft auch verdient.

Nach einer 2:5 Niederlage u. einem 3:0 Sieg können wir beim letzten Spiel der Endrunde kommenden Sonntag zwischen Melbach : Dortelweil nur zuschauen. Unabhängig vom Ausgang dieser Begegnung bleiben wir in jedem Fall 2. u. sind folgerichtig Vize-Kreismeister. Ein toller Erfolg für die komplette JSG Horlofftal! Für die D1 waren im Einsatz: Melinda Döll, Silas Meub, Mark-Leon Stoll, Philipp Spengler, Paul Thiel (1), Yunus Kale (2), Emir Cirak, Hakon Boer, David Schlüppmann, Amir Mirzayi & Yann Henry Ehlers