Titel Logo
Eppelborner Nachrichten
Ausgabe 20/2020
Hierscheid
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Do geht was

Als ich letzte Woche von Eppelborn heimgeradelt kam, sah ich, dass 2 Personen in dem Beet an der Einfahrt zur Feldstraße gärtnerten.

Viele Jahre gab es eine Beet-Patin, die das Feld immer in einem tadellosen Zustand präsentierte. Doch seit mehr als einem Jahr kann sie dieses Amt nicht mehr ausfüllen und bisher hat sich noch kein(e) Nachfolger(in) gefunden.

Ich habe natürlich sofort angehalten um zu sehen, wer für uns das Beet wieder landfein zurecht machte. Es waren unsere stellvertretende Ortsvorsteherin und unser Ortsvorsteher. Sie hatten tatsächlich 13 große Säcke Unkraut aus dem Beet gerupft und es sah wieder einladend und schön aus. Ein großes Dankeschön nicht nur von mir, sondern auch von ganz vielen Menschen, die sich nun beim Vorbeigehen oder Vorbeifahren wieder daran erfreuen können.

Für ein schönes Hierscheid

Ich habe mir dann gedacht, dass es doch nicht die Aufgabe der Ortsvorsteher ist für ihre Mitbürger das Unkaut zu rupfen. Sind wir denn nicht alle dafür verantwortlich, dass es in unserem Dorf schön aussieht?

Wenn viele von uns mit anpacken und auch nur ein klein wenig helfen, dann können wir viel verändern ohne dass es für die/den Einzelne(n) zu viel wird. Im Gegenteil, ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Dinge, die allein zu tun langweilig oder nervig sind, zusammen erledigt auf einmal Spaß machen.

Daher möchte ich Euch alle bitten Euch auch mit in die Gemeinschaft einzubringen, sei es mit Ideen oder Vorschlägen oder aber durch mitanpacken. Wie gesagt, viele Hände kriegen viel bewegt.

Helma und Marco haben mit 4 Stunden Arbeit und viel Engagement aus einem Unkrautfeld wieder ein schönes Blumenbeet gemacht.

Mir fallen sofort viele andere Ecken ein wo mal wieder Hand angelegt werden müsste. Ich werde für mich auch die ein oder andere Baustelle angehen. Es wird mir aber ganz bestimmt mehr Freude bereiten oder mich mehr motivieren, wenn ich dabei Unterstützung durch Euch erhalte.

Kommt gerne auf mich zu: Do-geht-was@gmx.de

Ich freue mich auf Eure Ideen und auch Hilfsangebote

Euer Matthias