Titel Logo
Eppelborner Nachrichten
Ausgabe 42/2020
Schulen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Johannes-Kepler-Gymnasium Lebach

Marie Mayr (5a) beim Sprung

Sportaktionstag am JKG

Kurz vor den Herbstferien veranstaltete das Johannes-Kepler-Gymnasium Lebach einen Sportaktionstag für die Klassenstufe 5. Anlass war in Zeiten von Corona der bundesweite Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ am 30. September 2020. Nicht nur aber gerade in der heutigen Zeit ist Sport treiben im Freien gesünder als in der Halle. Deshalb absolvierten die JKG-Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen im Lebacher Stadion an diesem Tag einen Vierkampf aus 50m-Sprint, 800m-Lauf, Standweitsprung und Seilspringen. Dabei ging es in diesen vier Disziplinen um Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe unterstützten die Sportlehrer als Riegenführer, beim Messen und der Zeitnahme, beim Aufwärmprogramm und beim Erfassen der Daten.

Mit dem Sportaktionstag wollte das JKG ein Zeichen setzen für den Schulsport im Allgemeinen und den Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia & Paralympics im Besonderen. Räumlich getrennt, aber in der Idee vereint wurde damit auf die Notwendigkeit von Spiel, Sport und Bewegung im schulischen Alltag aufmerksam gemacht.

Dabei gab es auch einige herausragende Leistungen zu verzeichnen:

Beim 50m-Sprint waren Kagina Muene bei den Jungen mit 7,75 s und Anna Fath bei den Mädchen mit 8,0 s die schnellsten. Im 800m-Lauf waren das gleich vier Läufer: Tom Altmeyer, Philipp Irsch, Ole Herrmann und Jakob Berndt mit jeweils 2:56 min. Bei den Mädchen war Pauline Jochem mit 3:10 min am schnellsten. Beim Standweitsprung sprangen Tom Altmeyer und Kagina Muene bei den Jungen am weitesten mit 2,00 m und bei den Mädchen Emma Steuer mit hervorragenden 2,20 m. Schließlich erreichten beim Seilspringen Jannis Staudt mit 142 und Katharina Trotzki mit 138 die meisten Sprünge.