Titel Logo
Eppelborner Nachrichten
Ausgabe 43/2020
Aus unserer Gemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Aus der Gehöferschaft Eppelborn

Liebe Miteigentümerinnen und Miteigentümer der Gehöferschaft Eppelborn,

nach unserer erfolgreich verlaufenen Pflanzaktion Ende März hat die Corona-Pandemie alle weiteren Zusammenkünfte der Waldbesitzenden verhindert. In seiner Frühjahrs-Sitzung hatte der Vorstand beschlossen, die Miteigentümerversammlung auf den Herbst 2020 zu verschieben.

Ebenso waren die Verantwortlichen mehrheitlich dafür, den traditionellen Waldbegang im Sommer ersatzlos entfallen zu lassen.

Der sommerliche Rückgang der Infektionszahlen ließ zwischenzeitlich die Hoffnung aufkeimen, die verschobene Miteigentümerversammlung abhalten zu können.

Aus Rücksicht darauf, dass doch eine große Zahl unserer Miteigentümer und -eigentümerinnen, welche seit Jahrzehnten treue Besucher der Versammlung sind, einer Risikogruppe angehören könnten, hat der Vorstand in seiner kürzlich stattgefundenen Herbst-Sitzung entschieden, die Zusammenkunft in diesem Jahr nicht mehr stattfinden zu lassen.

Der Vorsitzende Peter Hippchen kann aber allen Waldbesitzenden mitteilen, dass darunter die ordnungsgemäße Bewirtschaftung unseres Gehöferschaftswaldes nicht leidet.

Die katastrophale Lage auf dem Nadelholzmarkt und die nach wie vor ungebremste Vernichtungskraft der Borkenkäfer haben auch den Wald der Gehöferschaft nicht verschont.

Jeder kann sich bei einem Spaziergang durch unsere Waldbestände rund um Habach und Eppelborn davon überzeugen.

Trotzdem hat der Vorsitzende doch noch eine gute Botschaft zum Ende dieses ungewöhnlichen Jahres zu verkünden :

Unsere Christbaumbestände befinden sich trotz Trockenheit in hervorragendem Zustand.

Für den am 4. Adventswochenende terminierten Verkauf

werden qualitativ hochwertige und frische Tannenbäume in ausreichender Zahl am allseits bekannten Ort in Habach zum Verkauf angeboten werden.