Titel Logo
Eppelborner Nachrichten
Ausgabe 9/2021
Kirchliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ev. Kirchengemeinde Dirmingen

mit den angeschlossenen Ortsteilen

Bergweiler, Berschweiler, Bubach, Calmesweiler, Dirmingen,

Eppelborn, Macherbach, Neububach, Sotzweiler und Urexweiler

Telefonnummern:

Pfarrbüro: 06827/666

Pfr. Harro Eder: 0178/ 8121595

Kindertagesstätte Berschweiler: 06827/1710

Gemeindehaus Berschweiler: 06827/2003

Außerdem ist das Pfarrbüro noch per E-Mail: dirmingen@ekir.de zu erreichen.

Internetadresse: www.evangelisch-in-dirmingen.de

Monatsspruch für März: Lukas 19, 40

Jesus antwortete und sprach: Ich sage euch:

Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.

Gottesdienste:

Sonntag, 07.03.

10.00 Uhr

Gottesdienst in Dirmingen mit Pfarrerin Britt Goedeking

Sonntag, 14.03.

10.00 Uhr

Gottesdienst in Dirmingen mit Pfarrer i. R. Siegfried Arneth

Wir bitten Sie, sich zu den Gottesdiensten anzumelden. Darüber hinaus gilt immer noch ein Mindestabstand von 1,5 Meter und Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Masken oder die FFP2, KN 95 Masken).

Weltgebetstag 2021 - Vanuatu

„Worauf bauen wir?“

Unter diesem Leitwort laden christliche Frauen aus Vanuatu uns zum Weltgebetstag 2021 ein.

Vanuatu: Auf der einen Seite eine faszinierende Schönheit von 83 Inseln im Pazifik mit Palmen, Traumstränden, blauem Meer, Korallenriffen mit bunten Fischen, üppigem Regenwald, Überfluss an Früchten, reich an Flora und Fauna. Ein Südseeparadies, das für uns gefühlt „am Ende der Welt“ liegt.

Andererseits ist Vanuatu bedroht wie kein anderes Land auf der Erde; auf dem sogenannten Weltrisikoindex steht es an erster Stelle. Die Existenz der Inseln ist durch den Klimawandel, dem damit verbundenen Anstieg des Meeresspiegels, durch das Absterben der Korallenriffe und der Erwärmung der Meere massiv gefährdet. Vulkanausbrüche von sieben aktiven Vulkanen kommen hinzu. Immer öfter kommt es zu verheerenden Wirbelstürmen. Das Titelbild „Cyclon PAM II, 13th of March 2015“ von Juliette Pita erinnert an Pam, den schlimmsten Zyklon der Geschichte, der im März 2015 zahlreiche Menschen obdachlos machte und 96 Prozent der Ernte zerstörte.

Der Titel, den die Vanuatuerinnen für den Weltgebetstag 2021 ausgewählt haben, könnte nicht aktueller sein! „Worauf bauen wir?“ Mit den Frauen aus Vanuatu fragen sich auch angesichts der Corona-Pandemie Frauen rund um den Globus: Was zählt? Was ist wichtig? Was hält uns? Wie überleben wir? Frauen, die in den Krisen den weitaus größeren Teil der Belastungen tragen, sorgen sich: Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät? Wie können wir die Stürme, die unser Leben und das unserer Familien, unserer Kinder bedrohen, überstehen?

Von Herzen laden wir Sie ein, liebe Freundinnen und Freunde des Weltgebetstages, aufzubrechen und sich auf den Weg nach Vanuatu zu machen.

Der Weltgebetstag 2021 wird nicht - wie so vieles andere - ausfallen! Teilen Sie mit uns die weltweite ökumenische Basisbewegung und feiern Sie mit uns am Freitag, den 5. März, den Weltgebetstag 2021 als Gottesdienst „to go“. Am Eingang der Bücherei, ev. Gemeindehaus, Marktplatz 8 und an der kath. Kirche, im Durchgang zwischen Kirche und Pfarrhaus, können Sie den „Gottesdienst zum Mitnehmen“ bereits am Donnerstag, den 04. März abholen. Auf der Internet-Seite des Weltgebetstages unter www.weltgebtstag.de wird am 5. März 2021 ganztägig ein Gottesdienst angeboten, außerdem sendet Bibel TV um 19:00 Uhr unter https://www.bibeltv.de/empfang eine Weltgebetstagsfeier.

„Informiert beten - betend handeln!“ ist das Motto der Weltgebetstags-Bewegung.

Zur Unterstützung der weltweiten Projektarbeit bitten wir um eine Spende.

Sammeldosen stehen im März in folgenden Geschäften: Bäckerei Bost, Glückauf-Apotheke Bungert, Physiotherapie-Praxis Feit und im Büro des Ortsvorstehers Frank Klein.

Telefonnummer des Gemeindebüros: 06827/666

Fax: 06827/ 8272, E-Mail: dirmingen@ekir.de

Ansprechpartner für die Anmeldung von Beerdigungen und weiteren Kasualien ist unser Gemeindebüro.

In dringenden seelsorgerischen Fällen wenden Sie sich bitte direkt an

Pfarrer Harro Eder unter der Telefonnummer: 0178 81 21 595.

Wir bitten Sie von persönlichen Besuchen des Gemeindeamtes abzusehen.

Sie können uns telefonisch erreichen Tel. 06827/ 666.