Titel Logo
Nachrichten der Stadt Solms
Ausgabe 51/2018
Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Handball-Damen: TVB bezwingt Friedberg mit 21:17 (12:6)

Eine gute Deckungsleistung in der ersten Halbzeit brachte den Damen des TVB eine souveräne Pausenführung und am Ende einen verdienten Sieg gegen einen verletzungsbedingt dezimiert angereisten Gegner aus Friedberg.

Erneut begann die Partie nervös. Oder lag es an der am Vortag stattgefundenen Weihnachtsfeier? Es waren jedoch beide Mannschaften, die unnötige technische Fehler machten. Der Gast erholte sich schneller und ging mit 2:0 in Front. Janine Keller tankte sich im Gegenzug am Kreis sehenswert zum ersten Treffer der Gastgeberinnen durch. Es dauerte dann aber bis zur 10. Minute ehe Katrin Schmidt erstmals zum 3:3 ausgleichen konnte. Als Caro Hepp in der 13. Minute auf 4:3 erhöhen konnte, war der Bann gebrochen und Kira Rüpprich und Lara Vogler warfen die erste Drei-Tore-Führung heraus, die bis zur Pause auf sechs Treffer anwuchs.

Der Gast kam besser aus der Kabine. Innerhalb von drei Minuten nach dem Wechsel verkürzte Friedberg auf drei Treffer und nutzte in dieser Phase eine desolate Angriffsleistung der jungen Burgsolmserinnen aus. Beim 15:9 durch Celine Jordan, die einen Abpraller geschickt am Kreis aufnahm, war der alten Abstand jedoch nach 8 Spielminuten in Durchgang zwei wieder hergestellt.

Katrin Schmidt behielt beim 17:11 – nachdem zuvor drei Strafwürfe durch unterschiedliche Spielerinnen verworfen wurden - erstmals per Siebenmeter gegen die gute Keeperin der Gäste die Oberhand und das 18:11 durch eine energische Aktion von Kira Rüpprich in der 49. Minute war dann schon die Vorentscheidung.

Alle Spielerinnen bekamen nun Spielanteile und mussten in zum Teil ungewohnten Konstellationen miteinander spielen. Man behielt den Gast trotzdem auf Distanz, konnte allerdings nicht spielerisch glänzen, so dass Friedberg gegen Ende noch um 2 Treffer verkürzen konnte.

Insgesamt wurden in dieser Partie ungewöhnlich viele gute Chancen „liegen gelassen“, was zum großen Teil aber auch an der sehr guten Torfrau der Gäste lag. Der TVB rückte mit diesem Sieg in der Tabelle einen Platz vor und überwintert nun auf Platz 5.

Es spielten (Tore in Klammern): Julia Muth, Anika Mastandrea, Celine Jordan (3), Regina Walter (3), Lara Vogler (3), Jana Gath, Kira Rüpprich (4), Sabrina Vogler, Katrin Schmidt (5/2), Janine Keller (1), Anne Riedl, Caroline Hepp (2), Janina Knebel.