Titel Logo
Freisener Nachrichten
Ausgabe 13/2018
Kommunales näher gebracht
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Tag der offenen Reviere“ in der Gemeinde Freisen

Aufgrund des Jubiläums „30 Jahre naturnahe Waldwirtschaft im Saarland“ war die Bevölkerung am Mittwoch, dem 21.03.2018, zu einem gemeinsamen Spaziergang im Gemeindewald Freisen eingeladen.

Bei bestem Wetter war die Resonanz hervorragend. Über den Nachmittag verteilt durften der für die Bewirtschaftung unseres Gemeindewaldes zuständige Förster Oliver Linnebach und sein Kollege Simon Becker von der Fa. Schmitz Waldwirtschaft an die 100 Waldbesucher begrüßen. Am zahlreichsten und lautstärksten waren hierbei die ganz Kleinen unserer Kindertagesstätte.

Höhepunkt für alle war zweifellos das Holzrücken mit dem Pferd Cado, das fachmännisch und sehr eindrucksvoll von dem Pferdeführer Ernst Linnebach vorgeführt wurde. Hierfür war im Vorfeld eine ca. 0,5 ha große Waldfläche durchforstet worden. Anhand dieser Fläche konnten die Grundsätze einer naturnahen Waldwirtschaft anschaulich vermittelt werden. Dabei ging es u. a. um Dauerwald, Erhaltung der Bodenqualität, angepasste Wildbestände, Naturverjüngung und einzelbaumorientierte Pflege.

Viele Fragen wurden seitens der Besucher gestellt. Die schönste Frage kam natürlich von den Kleinen: Ob denn das 7-Jährige Rückepferd Cado nun auch in die Schule geht?

Nachdem die Kinder noch ein kleines Picknick auf den von den Waldarbeitern gesägten Stühlen und Holzklötzen zu sich nahmen, gab es als Erinnerung an den tollen Waldtag noch ein paar Postkarten und Poster von PEFC (= die größte Institution zur Sicherstellung und Vermarktung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem).

Die Erwachsenen erhielten zum Abschluss der Veranstaltung aus den Händen der Förster einen Sack Anzündholz, Streichhölzer und Holz-Kugelschreiber.

Bedanken möchte ich mich sehr herzlich bei unseren Förstern Oliver Linnebach und Simon Becker sowie beim Pferdeführer Ernst Linnebach für die wirklich sehr gelungene Präsentation. Sie haben uns in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht nur einen recht guten Eindruck über Sinn und Zweck des naturnahen und nachhaltigen Waldaufbaus gegeben, sondern darüber hinaus auch noch über die Holzvermarktung und die gewinnbringende Bedeutung dieser Bewirtschaftung für die Gemeinde informiert.

Recht herzlich bedanke ich mich auch bei den Besuchern des Waldsparziergangs, der offenbar allen viel Freude bereitet hat und durchaus eine Wiederholung denkbar macht.

Ihr BürgermeisterKarl-Josef Scheer