Titel Logo
Freisener Nachrichten
Ausgabe 19/2020
Kommunales näher gebracht
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Aktuelles aus dem Rathaus (5. Mai 2020)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie Sie bereits mitbekommen haben, gibt es eine neue Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Hier wurden einige Punkte geändert und allgemein eine Lockerung der Maßnahmen beschlossen. Den genauen Wortlaut finden Sie im amtlichen Teil dieser Ausgabe.

Die rückläufige Tendenz der Neuinfizierungen in den vergangenen Tagen macht Hoffnung darauf, die Belastungen für die Bevölkerung sukzessive abbauen zu können. Dennoch ist Solidarität und gegenseitige Rücksichtnahme weiterhin geboten. Leichtsinn und egoistisches Verhalten gefährden das, was durch die Einsicht und Disziplin der Mehrheit der Menschen erreicht worden ist.

Ich möchte im Namen der Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Freisen nochmals allen danken, die in irgendeiner Art und Weise zur Bewältigung dieser Krise beitragen.

In diesem Sinne:

Bleiben Sie solidarisch und gesund

Ihr Bürgermeister

Karl-Josef Scheer

Spielplätze sind ab sofort wieder geöffnet

Eine gute Nachricht für alle Kinder ist die Öffnung der Spielplätze in der Gemeinde Freisen. Allerdings gilt zu beachten, dass die Benutzung eines Spielplatzes nur unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen möglich ist. Haltet Abstand zu anderen Personen und Familien, wascht Euch vor dem Spielplatzbesuch die Hände, beachtet die Etikette beim Husten und Niesen (in die Armbeuge). Kinder dürfen die Anlagen nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson nutzen. Seid nett zueinander und wechselt Euch an den Spielgeräten auch mal ab.

Dann ist es eine Freude für alle Beteiligten!

Viel Spaß beim Rutschen, Schaukeln und Spielen

wünscht ganz herzlich

Karl-Josef Scheer

Bürgermeister

Hinweis: Der Spielplatz in der Kolpingstraße bleibt wegen Baumfällarbeiten bis zum 13. Mai gesperrt.

(Fotos: Harald Schmidt, Marpingen)

Auch für Mai: Beiträge für Kindertagesstätten (Kitas) und Freiwillige Ganztagsschulen (FGTS) werden übernommen

Nach der Übernahme der Elternbeiträge für Kitas und FGTS für den Monat April durch das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes hat nun der Ministerrat, auf Vorschlag der Ministerin für Bildung und Kultur, Frau Streicher-Clivot, beschlossen, dass auch die Beiträge für den Monat Mai übernommen werden.

Das gesamte Verfahren bleibt so, wie bereits für den Monat April umgesetzt. Die Eltern erklären gegenüber der Gemeinde, dass sie den Beitrag nicht zahlen können oder wollen. Um das Verfahren zu vereinfachen, steht ein entsprechendes Formular zum Download auf der Seite „Freisen.de“ bereit.