Titel Logo
Freisener Nachrichten
Ausgabe 26/2020
Kommunales näher gebracht
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Das Kind

An einem schönen Sonnentag

da sitzt in einer Wiese

ein kleines Kind, das jeder mag,

es ist des Nachbars Liese.

Die Puppe, die schön sprechen kann,

hält sie auf ihren Knien,

da kommt daher ein alter Mann,

Luise will schon fliehen.

Da lächelt der und spricht gar mild:

„Du mußt nicht ängstlich sein,

sieh an dies alte kleine Bild,

das war mein Töchterlein,

es war so klein wie Du,

als es gestorben ist,

die Erde deckt es zu,

wie hab ich es vermißt.“

Da weint das Mädchen jämmerlich

und spricht: „Du armer Mann,

Du hast niemend, der sorgt für Dich

und mit Dir spielen kann.“

Dann leuchten seine Augen auf,

die Puppe reicht das Kind

dem Mann und spricht: „Nimm die“, darauf

und läuft nach Haus geschwind.

Gedichte von Walter Bier

(Briefbot Walter)

1967-68