Titel Logo
Freisener Nachrichten
Ausgabe 50/2020
Kommunales näher gebracht
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Asphaltarbeiten im Ortsteil Freisen abgeschlossen – Erneuerung von Teilen der Heidestraße, der Ringstraße und der Rohrbacher Straße

Zur Erhaltung unserer Infrastruktur wurden im Zuge der Straßensanierungen innerhalb der Gemeinde Freisen zwei Bereiche im Ortsteil Freisen mit Restmitteln des Haushaltsjahres 2020 und Mitteln aus dem „Bürgermeistertitel“ erneuert.

Von Seiten des Ortsvorstehers Matthias Bottelberger und seines Stellvertreters Thorsten Schmidt sowie vom Freisener Ortsrat und der Verwaltung wurde die Sanierung der Verbundsteinflächen in der Heidestraße und in der Rohrbacher Straße bzw. Ringstraße als besonders prioritär angesehen. Hier hatten sich bereits teilweise Steine gelöst, die regelmäßig repariert wurden. Neben dem sicherheitsrelevanten Aspekt verschlechterte dieser Umstand das Dorfbild von Freisen auch optisch. Hier musste aus unserer aller Sicht somit auch umgehend gehandelt werden.

Seit letztem Wochenende hat die Fa. Juchem die Arbeiten fertiggestellt. Nach der Sanierung der Ringstraße (Bereich Mutziger Platz / Feuerwehr) und der Burgstraße (Ecke Feuerwehr) im letzten Jahr ist somit durch den neuen Belag in der Ringstraße (Höhe Metzgerei Schumacher bis Einmündung) und der Rohrbacher Straße (Einmündung) dieser Teil der Dorfmitte um Feuerwehrhaus und Mutziger Platz fachtechnisch ertüchtigt und damit auch wieder attraktiv geworden. Auch die Heidestraße als Zubringerstraße zur Kinderkrippe wurde im Bereich des Busbahnhofs saniert – trotz geringer finanzieller Mittel der Gemeinde eine wichtige Verbesserung für die Bürger.

Ich danke allen Beteiligten für die zügige, fachgerechte und ansehnliche Ausführung kurz vor Jahresende. Ich danke auch dem Gemeinderat für die Unterstützung dieser Sanierungsmaßnahmen.

Ich wünsche Ihnen besinnliche Tage zum langsamen Ausklang eines zweifelsohne für uns alle schwierigen Jahres. Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister

Karl-Josef Scheer