Titel Logo
Freisener Nachrichten
Ausgabe 51/2020
Kommunales näher gebracht
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kohlendioxidmessgeräte für die Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Freisen (CO2-Messgeräte)

Dank der frühzeitigen Bestellung konnte ich nun die im Handel stark vergriffenen CO2-Messgeräte an die jeweiligen Gruppen in den einzelnen Kindertageseinrichtungen der Gemeinde verteilen.

Bei der Idee, CO2-Messgeräte in den Gruppen der Kita´s zu installieren, geht es prinzipiell nicht um den eigentlichen CO2-Wert. Die Messungen können vielmehr ein Hilfsmittel zur Corona-Vorsorge sein. Denn wenn viel ausgeatmetes CO2 in der Luft ist, sind auch viele Aerosole in der Luft. Das sind kleinste Teilchen, an die sich bei einer infizierten Person auch Sars-CoV-2-Viren aus den Atemwegen anheften. Eine hohe Konzentration von Aerosolen erhöht hier also das Risiko einer evtl. Ansteckung.

Die beschafften Geräte funktionieren ähnlich einer Ampel, die von weitem erkennen lässt, ob die CO2-Konzentration, also auch die Konzentration von Aerosolen, hoch oder niedrig ist. So zeigt das Gerät bis zu einer Konzentration bis 800 ppm (ppm ist die Abkürzung für die Maßeinheit „parts per million“, auf deutsch also Teile pro eine Million Teile) ein grünes Licht, von 800 bis 1400 ppm ein gelbes Licht und ab einer Konzentration von 1400 ppm dann ein rotes Licht. Dies ermöglicht den Erzieherinnen und Erziehern schon durch einen kurzen Blick auf das Gerät die Konzentration in der Raumluft zu erkennen und nach Bedarf zusätzlich den Raum zu lüften und somit die Konzentration von Aerosolen wieder zu verringern.

Ein weiterer Schritt unsere Kleinsten so gut wie möglich zu schützen.

Es grüßt Sie herzlichst

Ihr Bürgermeister

Karl-Josef Scheer